Dem Coronavirus zum Trotz: Das erste After-Work-Singen soll stattfinden

Sing-Sang-Premiere

Mit oder ohne Talent: Jeder, der gerne singt, ist zum After-Work-Singen in Dortmund willkommen. Zur Premiere am 13. März treffen sich die Hobby-Sänger an einem ungewöhnlichen Ort.

Oespel

, 11.03.2020, 18:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrerin Stefanie Elkmann lädt im Namen der Elias-Gemeinde zum ersten After-Work-Singen ein.

Pfarrerin Stefanie Elkmann lädt im Namen der Elias-Gemeinde zum ersten After-Work-Singen ein. © (A) Stephan Schütze

Wer diese Einladung liest, kann eigentlich gar nicht anders, als sie anzunehmen: „Ihr wisst es längst: Singen tut gut, singen macht froh. Mit dem begnadeten Roger Trost. Ein Singen für Große und Kleine, Geübte und völlig Ungeübte. Einfach gute Laune mitbringen und vorbeikommen.“

Die Rede ist von der „Sing-Sang-Premiere“ der Elias-Kirchengemeinde. Sie lädt für den 13. März (Freitag) zum ersten After-Work-Singen für alle nach Dortmund-Oespel ein.

Roger Trost leitet das offene Singen und begleitet es mit der Gitarre.

Roger Trost leitet das offene Singen und begleitet es mit der Gitarre. © (A) Beate Dönnewald

„Wenn die Welt am Freitag wegen des Coronavirus nicht komplett anders aussieht, findet das Singen auf jeden Fall statt. Zudem ist es ja keine Großveranstaltung“, sagt Gemeindepfarrerin Stefanie Elkmann auf Anfrage.

After-Work-Singen in der Kindergarten-Turnhalle

Sie persönlich freue sich sehr auf die erste Veranstaltung von „Elias singt“, die aus der Reihe „Glaube und Wein“ entstanden ist. „Ich singe gerne, aber nicht gut“, sagt Elkmann, deshalb sei das offene Singen genau das Richtige für sie – und sicherlich auch für viele andere.

Jetzt lesen

Was genau an dem Abend passiert, da wolle man sich einfach überraschen lassen. „Wir singen, was uns Spaß macht und wie es uns Spaß macht.“ Durch den Abend führt „Chorcolores“-Leiter Roger Trost, der auch seine Gitarre mitbringt. Treffpunkt ist um 19 Uhr die Turnhalle des Kindergartens Oespel, Auf der Linnert 16.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt