CrossFit zieht Sportler in einen 100 Jahre alten Verein

mlzAC Goliath

Gewichtheben wie ein Profi – das können Sportler beim AC Goliath lernen. In diesem Jahr wird der Mengeder Verein 100 Jahre alt. Und zieht Fans einer noch recht jungen Sportart an.

Nette

, 23.01.2020, 17:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

CrossFit arbeitet sowohl mit dem Körpergewicht des Trainierenden als auch mit großen Lasten, die schnell über größere Entfernungen bewegt werden müssen. Aber auch Gewichtheber-Techniken spielen bei der Sportart, die erst 2012 nach Deutschland kam, eine große Rolle.

Und das spielt dem Verein AC Goliath Mengede in die Hände. „Wir haben einen unglaublichen Zulauf, weil die Sportler beim CrossFit alles richtig machen möchten“, sagt der Vorsitzende Georg Hein (72).

Deshalb kooperiere der Verein, der in diesem Jahr 100 Jahre alt wird, mit einer CrossFit-Box in Düsseldorf. Im Fokus stehe dennoch das Gewichtheben. Schließlich stellten die Sportler des AC Goliath seit der Vereinsgründung im Jahr 1920 Rekorde auf, wurden Deutsche Meister und nahmen an den Olympischen Spielen teil.

Der AC Goliath braucht Nachwuchs

Derzeit hat der Athletik-Club rund 25 Wettkampf-Sportler im Gewichtheben unter den 165 Mitgliedern. „Viele trainieren nur in unserem Fitnessbereich“, sagt Georg Hein. „Wettkämpfe möchte nicht jeder machen und für den olympischen Zweikampf braucht man natürlich auch Talent.“

Vor allem fehlen dem Mengeder Verein, der in den Räumen neben der Turnhalle der Netter Schopenhauer Grundschule trainiert, Nachwuchstalente. „Die Jugendarbeit ist wie in allen Vereinen schwierig“, erklärt Georg Hein.

Kooperationen mit Schulen sollen die Nachwuchssuche ankurbeln. „Wenn da jemand dabei ist, der Bock und Talent hat, fördern wir denjenigen gerne.“ Bereits ab 8 Jahren können Kinder ins Training einsteigen.

„Alles beginnt mit dem Besenstil“, sagt Georg Hein. So erlernen die Nachwuchs-Gewichtheber die Technik. Später kommen Hantelstangen mit immer größerem Gewicht und die Gewichte selbst hinzu.

Georg Hein blickt auf die letzten 100 Jahre zurück

Der Vereinsvorsitzende selbst hat bereits in jungen Jahren mit dem Gewichtheben angefangen. Mit zwölf Jahren trat er in den AC Goliath ein. „Ich habe also mehr als die Hälfte der Vereinsgeschichte live miterlebt“, sagt er und lacht.

CrossFit zieht Sportler in einen 100 Jahre alten Verein

Georg Hein (l.) ist als Vorsitzender des AC Goliath stolz auf seine Athleten und Athletinnen. © Carolin West

Eine Vereins-Chronik zum 100-jährigen Bestehen zu schreiben, sei ihm deshalb nicht allzu schwer gefallen. Darin festgehalten sind Ereignisse aus dem Vereinsleben, Ergebnisse von Meisterschaften und Kuriositäten.

Ursprünglich als Verein für Ringer, Boxer und Gewichtheber gegründet, verlor der Athletik-Club im Laufe der Jahre zwei seiner Abteilungen. Bereits 1928 spalteten sich die Boxer mit dem noch heute bestehenden BSV Mengede ab.

1991 gab der Verein aufgrund mangelnden Interesses die Ringer-Abteilung auf. Seitdem konzentriert sich der AC Goliath ausschließlich auf Gewichtheben und Fitness.

Die erste gesamtdeutsche Meisterschaft fand in Dortmund statt

Ein Highlight der Vereinsgeschichte sei sicherlich die erste Deutsche Meisterschaft nach der Wiedervereinigung gewesen. Die fand 1990 in Huckarde statt. Georg Heins persönliches Highlight ist jedoch viel bescheidener.

„Die schönste Zeit für mich war, als wir endlich anbauen konnten“, erzählt der 72-Jährige. In Eigenregie erweiterten die Vereinsmitglieder mit „Schüppen und Schweiß“ ihre Trainingsräume an der Karl-Schurz-Straße auf die heutige Größe.

„Da habe ich den Architekten wohl manchmal zur Weißglut getrieben mit meinen Wünschen“, sagt Georg Hein. „Aber so wie es jetzt ist, ist es perfekt.“

Perfekt für die täglichen Trainingseinheiten ab 16.45 Uhr. Pause machen die Sportler des AC Goliath nur samstags. Zum Training kommen können nicht nur Mitglieder, sondern auch Interessierte.

„Nach drei bis vier Einheiten kann man einschätzen, ob man weiter machen möchte oder nicht“, sagt Georg Hein. Jeder, der das Gewichtheben ausprobieren oder im Fitness-Bereich trainieren wolle, sei willkommen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt