Wein mit Schokolade und Hanfextrakt beim Winterglühen im Kreuzviertel

mlzGlühweinmarkt im Kreuzviertel

Mehr als 35 Sorten Glühwein, Winterbier und heiße Cocktails: Das Winterglühen im Kreuzviertel verspricht, gemütlich zu werden. Und die Umwelt soll wenig belastet werden.

von Tobias Weskamp

Kreuzviertel

, 28.01.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bereits zum zweiten Mal findet das Winterglühen im Kreuzviertel statt. Nach der Premiere im vergangenen Jahr wird es vom 31. Januar (Freitag) bis zum 2. Februar (Sonntag) wieder gemütlich auf dem Vinckeplatz.

Jetzt lesen

Der Veranstalter, die AIG Westend, bringt mehr als 35 Sorten Glühwein mit, darunter auch einige exotische Varianten mit Schokolade oder (nicht berauschendem) Hanfextrakt, die teilweise nach Stundenplan angeboten werden. „Aber natürlich, wir sind ja in Dortmund, wird es auch Winterbier und Pils geben“, verspricht Sascha Zhuganets von AIG Westend.

Glühweintasse hat besonderes Design

Neben dem Durst soll aber auch der Hunger gestillt werden. „Es gibt Gegrilltes, Flammkuchen, Eintöpfe, Stockbrot und gebrannte Mandeln“, zählt Zhuganets auf.

Eine spektakuläre Beleuchtung soll den Vinckeplatz in ein Winterwunderland verwandeln. Mit LED-Leuchten sollen Bäume und weiteres Umfeld in atmosphärisches Leuchten getaucht werden.

Jetzt lesen

In limitierter Auflage gibt es zudem eine spezielle Glühweintasse im „Winterglühen“-Design. Die Motive sind auf die Innenstadt-West abgestimmt. „Es gibt Pfand auf die Tassen. Sie können aber gerne mitgenommen werden“, erklärt Zhuganets.

Unterstützt wird das Winterglühen von der Bezirksvertretung, DEW21 und der Dortmunder Kronen-Brauerei, die das Winterbier beisteuert. „Nach dem Umbau des Vinckeplatzes von zwei, drei Jahren sind solche Veranstaltungen hier möglich. Für den Winter hatten wir noch nichts“, erklärt Bezirksbürgermeister Ralf Stoltze.

Große LED-Show mit Feuer

Ein besonderer Programmpunkt wird die Feuer-LED-Show am Freitag gegen 19 Uhr sein. „Ein oder mehrere Artisten werden auftreten“, verspricht Malte Grüning von AIG Westend. Eine Jonglage wird Teil des Programms sein – exklusiv für den Standort Kreuzviertel. Das Fest findet unter anderem auch in Aplerbeck, Lünen und Wellinghofen statt.

Geöffnet hat das Winterglühen am Freitag von 15 bis 22 Uhr, am Samstag von 11.30 bis 22 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr.

Der Termin deutlich nach Weihnachten wurde übrigens bewusst gewählt. „Da gibt es kaum solche Angebote, bei denen die Besucher sich einfach nur gemütlich unterhalten können“, beschreibt Zhuganets. Auf mögliches schlechtes Wetter sind die Veranstalter mit großen Schirmen und Pagodenzelten vorbereitet.

Die Veranstalter setzen auf Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist den Veranstaltern wichtig, wie Zhuganets betont. „Wir wollen das komplette CO², das wir verursachen, kompensieren“, verspricht er. Möglich soll es die Aktion „Prima Klima“ machen, bei der zum Ausgleich Bäume in ganz Deutschland gepflanzt werden. „Wir sind mit dem Tiefbauamt in Gesprächen, dass die Bäume auch in Dortmund gepflanzt werden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt