Darum ist der Abriss des Lutherhauses in Derne noch nicht sicher

Lutherhaus

Viele Reaktionen hat die Nachricht vom geplanten Abriss des Lutherhauses an der Altenderner Straße 62 im Sozialen Netzwerk Facebook ausgelöst. Doch der Abriss ist noch gar nicht sicher.

Derne

, 14.07.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Darum ist der Abriss des Lutherhauses in Derne noch nicht sicher

Das Lutherhaus der Evangelischen Kirche an der Altenderner Straße soll noch in diesem Jahr abgerissen werden. © Andreas Schröter

Der Abriss des Lutherhauses der Evangelischen Kirche an der Altenderner Straße 62 ist keinesfalls sicher. Wie Stadtsprecher Christian Schön mitteilt, prüfe der Landschaftsverband Westfalen-Lippe derzeit in Abstimmung mit der

Dortmunder Denkmalbehörde den Denkmalwert des Hauses. Eine

Entscheidung stehe noch aus. Diesen Vorgang bestätigt auch der Sprecher des Evangelischen Kirchenkreises Dortmund, Dr. Uwe Bitzel. Das sei ein reguläres Verfahren. Er gehe nicht davon aus, dass der Abriss dadurch beeinträchtigt werde.

Wie LWL-Sprecher Markus Fischer erklärt, ist der Landschaftsverband bei einem solchen Verfahren nur beratend tätig. Die Entscheidung liege letztlich bei der Unteren Denkmalbehörde, die wiederum zur Stadt Dortmund gehört.

Empörung und Trauer

Die Nachricht vom Abriss des Lutherhauses hat im Sozialen Netzwerk Facebook für Empörung und Trauer gesorgt. „Das Wahrzeichen für Derne darf doch nicht abgerissen werden“, heißt es da - oder auch: „Ein Stück meiner Geschichte wird dem Erdboden gleich gemacht! Ich bin traurig!“

Wie berichtet, plant ein Investor nach dem Abriss des Hauses auf dem Grundstück den Bau von 16 Einfamilienhäusern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt