Darum landete ein Hubschrauber mitten auf großem Dortmunder Parkplatz

Rettungsdienst

Spektakulärer Hubschraubereinsatz auf einem großen Parkplatz in Dortmund: Punktgenau platzierte der Pilot einen Helikopter zwischen Autos und staunenden Kindern. Was war da los?

Lütgendortmund

, 30.11.2020, 13:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Inmitten parkender Autos landete am Montag (30.11.) ein Rettungshubschrauber.

Inmitten parkender Autos landete am Montag (30.11.) ein Rettungshubschrauber. © Natascha Jaschinski

Ein spektakulärer Hubschraubereinsatz lässt Passanten am Montagmittag den Atem anhalten. Schauplatz: ein Parkplatz mitten in Dortmund. Punktgenau lenkt der Pilot den ADAC-Helikopter zwischen parkende Autos. „Eine ziemlich enge Kiste“, erklärt eine Augenzeugin gegenüber dieser Redaktion.

Landepunkt ist der Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr in Lütgendortmund – mitten im Ortkern. „Das ist ein Gelände, wo Hubschrauber halbwegs sicher landen können“, erklärt Oliver Körner, Pressesprecher der Dortmunder Feuerwehr. „Und es ist einfacher als auf einer großen Kreuzung.“

„Piloten sind wahre Künstler“

Kinder verfolgen aufgeregt das Geschehen. Sie ziehen ihre Eltern zu der eilends aus Lübecker Hütchen aufgestellten Markierung für den Mini-Landeplatz. „Die Piloten sind wahre Künstler“, sagt Körner. „Die landen auch auf einem Bierdeckel.“ Was so spektakulär aussieht, sei aber ein normaler Einsatz von Christopher 8. So ist der Name des Rettungshubschraubers.

Landeplatz war der Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr Lütgendortmund mitten im Ortskern.

Landeplatz war der Parkplatz der Freiwilligen Feuerwehr Lütgendortmund mitten im Ortskern. © Natascha Jaschinski

In der Nähe des Landeplatzes habe es einen medizinischen Notfall gegeben. „Es wurde ein Notarzt gebraucht“, erklärt Oliver Körner. „Es war aber kein bodengebundener Notarzt in der Nähe.“ Darum kam die lebensrettende Hilfe diesmal eben aus der Luft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt