Das sind die Planungen fürs Pokalfinal-Wochenende

BVB-Feiern in Dortmund und Berlin

Wenn der BVB am 21. Mai im Pokalfinale in Berlin gegen Bayern München antritt, dann steht nicht nur die Hauptstadt, sondern auch Dortmund wieder Kopf. Die Planungen sind im sechsten Jahr in Serie mittlerweile schon fast Routine für die Akteure. Wir verraten, wie Fans an Karten kommen und wo es Public Viewings gibt.

DORTMUND

, 21.04.2016, 12:01 Uhr / Lesedauer: 2 min
Sollte der BVB das Finale am 21. Mai gewinnen, wird es auch wieder einen Autokorso durch Dortmund geben - so wie 2012 nach dem Double-Gewinn am Borsigplatz.

Sollte der BVB das Finale am 21. Mai gewinnen, wird es auch wieder einen Autokorso durch Dortmund geben - so wie 2012 nach dem Double-Gewinn am Borsigplatz.

2011 gab's die Meisterschaft, 2012 das Double, 2013 das Champions-League-Finale und 2014, 2015 und 2016 das Pokalfinale. Der Mai bleibt auch im sechsten Jahr in Serie der große schwarzgelbe Partymonat. Mit dem Einzug ins Endspiel um den DFB-Pokal am Mittwochabend haben nun auch die Planungen für das Wochenende rund um den 21. Mai begonnen. 

1. Karten

Die Karten für das Berliner Olympiastadion sind wahnsinnig begehrt. 2015 hatte der BVB 300.000 Anfragen. Es stehen aber nur etwas mehr als 20.000 Karten zur Verfügung. Im vergangenen Jahr hat die Borussia 21.400 Karten bekommen. 

Diese Karten werden wie schon in den vergangenen Jahren verlost. Bewerben können sich ausschließlich BVB-Mitglieder, die mindestens seit dem 19. April Mitglied sind, und Dauerkarteninhaber. Pro Person können zwei Karten bestellt werden, der BVB hat dafür ein Online-Formular eingerichtet.

Die Anmeldephase läuft bis zum 25. April (Montag), 12 Uhr. Die Gewinner erhalten voraussichtlich in der ersten Maiwoche ein Reservierungsschreiben. 

Einigung beim Finalisten-Meeting zum #dfbpokal-Finale: @FCBayern-Fans in der Ostkurve, @BVB-Fans am Marathontor im @Oly_Berlin! #berlin2016

— DFB-Pokal (@DFB_Pokal)

2. Public Viewing

Westfalenhallen: 7000 BVB-Fans können das Finale in der Westfalenhalle 4 ansehen. Das teilten die Westfalenhallen direkt am Donnerstagmorgen mit. Gezeigt wird das Spiel auf einem hochauflösenden LED-Großbildschirm in HD-Qualität. Es gibt wieder ein Vorprogramm, unter anderem macht DJ Frank Neuenfels Stimmung. Die Tickets kosten 7 Euro - und damit 1 Euro mehr als 2015 - und sind ab sofort erhältlich unter Tel. 12 04 666 oder auf der Internetseite der Westfalenhallen.

Dortmunder City: Die Dortmunder Schausteller planen ein Riesen-Public-Viewing in der City - auf Basis der vergangenen Jahre. Das bestätigte Patrick Arens stellvertretend für die Schausteller. Zuletzt wurden auf dem Friedensplatz, dem Hansaplatz und nördlich der Reinoldikirche Leinwände aufgebaut. Platz war für 27.000 BVB-Fans. Anders als beim Public Viewing zur Europameisterschaft soll es beim Pokalfinal-Rudelgucken keinen Eintritt geben. 

Berlin: Ob es auch in Berlin wieder ein Public Viewing geben wird, darüber gibt es noch keine Informationen. 30.000 BVB-Fans hatten 2015 am Tempelhofer Flughafen das Spiel verfolgt. Dieser wird aber mittlerweile als Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt. 2014 waren die Borussen im Sommergarten auf dem Messegelände.

3. Korso

Sollte Borussia Dortmund das Pokalfinale gewinnen, würde die Party auch am Sonntag (22. Mai) noch weitergehen. Stadtsprecher Michael Meinders sagt: "Wenn der BVB am 21. Mai in Berlin gewinnt, wird es sicher eine gute Gelegenheit für die Fans geben, den Pokalsieg in Dortmund gebührend zu feiern." Ob das ein Autokorso um den Borsigplatz und durch die Stadt sein wird, wollte Michael Meinders noch nicht sagen. Die Planungen würden jetzt erst aufgenommen - gemeinsam mit dem BVB, Behörden und anderen Akteuren. 

Jetzt lesen

4. Party in Berlin

Mehr als 100.000 Fans haben ihre Borussia 2015 nach Berlin begleitet. Dass es auch am 21. Mai wieder Tausende Schwarzgelbe in die Hauptstadt zieht, davon ist auszugehen. Das Spiel wird zur Not in den Kneipen geschaut. Die Fans wollen Berlin wieder erobern und den Münchnern zumindest in Sachen Party zeigen, wer der Meister ist. 

Treffpunkt für die Borussen ist traditionell der Breitscheidplatz. Das wird auch dieses Mal wieder so sein, teilt der BVB mit. Es gibt zudem etliche BVB-Kneipen in der Hauptstadt. Zuletzt hat auch der BVB für seine Fans immer ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Zumindest eine eigene Kollektion zum Pokalfinale gibt's für die Fans schonmal - die B-Kollektion mit T-Shirt, Schals, Tasse und DFB-Pokal-Schlüsselanhänger.

Für den BVB steht am Donnerstag das Finalisten-Meeting auf dem Plan. In den nächsten Tagen könnte es dann weitere Informationen zu den Plänen geben.

Lesen Sie jetzt