Was am Samstag in Dortmund wichtig wird: Autokino-Kirche, Freizeit-Tipps

Dortmund kompakt

Viele Dortmunder feierten am 1. Mai einen Gottesdienst oder demonstrierten. Wer am Samstag lieber zuhausen bleiben will, bekommt hier wertvolle Freizeit-Tipps.

Dortmund

02.05.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Der erste Tag der Maskenpflicht sorgte für Veränderungen in der Dortmunder Innenstadt.

Am ersten Mai wurde trotz Corona demonstriert. © Stephan Schuetze

Das wird heute wichtig:

  • Die neuesten Entwicklungen zur Coronavirus-Pandemie in Dortmund gibt es in unserem Liveblog: immer aktuell und kostenlos!

  • Jeden Tag um 18 Uhr gibt es in einem Podcast von den Ruhr Nachrichten, dem Hellweger Anzeiger, Radio 91.2 und Antenne Unna ein Coronavirus-Update aus Dortmund und Unna:

Das sollten Sie wissen:

  • Drei weitere Fälle einer Corona-Infektion sind am Freitag (1. Mai) von der Stadt gemeldet worden. Somit gibt es nun 691 registrierte Fälle. Mittlerweile gelten 588 Infizierte als genesen. Die Stadt wartet derweil auf wichtige Entscheidungen des Landes.

  • An mehreren Orten haben Dortmunder am 1. Mai demonstriert. Während die zentrale Kundgebung des DGB wegen der Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus und hoher Auflagen ausfiel, gab es unterschiedliche Veranstaltungen. Wir haben den Demo-Tag zusammengefasst. (RN+)

  • Dies war der wohl ungewöhnlichste Gottesdienst der vergangenen Wochen: Die Gläubigen trafen sich im Autokinoauf Phoenix-West. Statt in der Kirchenbank saßen sie im Auto. Eine Reportage mit vielen Eindrücken und Bildern gibt es hier. (RN+)

  • Spätestens seit der Maskenpflicht ist die wiederverwendbare Variante aus Stoff beliebt. Das führte bei zwei Dortmunder Stoffläden zu einem nie da gewesenen Andrang in den letzten Tagen. Bis zu 90 Minuten muss man für Masken-Material anstehen. Wir waren vor Ort. (RN+)

  • Nach fast einem Jahr macht der Aldi an der Joachimstraße im Unionviertel wieder auf. Die Wiedereröffnung am Donnerstag (30.4.) war aber trotz der langen Wartezeit eher lustlos – ganz passend zur Corona-Stimmung. Der Discounter hatte zur Eröffnung sein Lager mit Toilettenpapier und Klassikern der Hamsterkäufe gefüllt. Das wird jetzt zum Problem. (RN+)

Das können Sie am Samstag in Dortmund unternehmen:

  • Weiterhin sollten die Menschen in Dortmund zuhause bleiben und unnötige soziale Kontakte vermeiden. Wer trotzdem einkaufen möchte oder mit Bus und Bahn unterwegs ist, muss dafür einen Mundschutz tragen.

  • Falls Sie in den eigenen vier Wänden Langeweile verspüren, versuchen Sie doch mal, eine Rakete zu bauen. Oder Sachen schweben zu lassen. Das und noch viel mehr Mitmach-Experimente zeigen die „Physikanten“ in zehn Videos. Hier geht es zu allen Folgen unserer Video-Serie. (RN+)

  • Oder Sie nutzen die Zeit für ein Schönheitsprogramm: Es müssen nicht immer die teuren Produkte aus dem Fachgeschäft sein, Hausmittel können dabei auch helfen. Unsere Redakteurin hat für Sie getestet, wie man dank Mayonnaise schönere Haut bekommt – mit Video. Klingt ekelig? Ist es auch! (RN+)

Das Wetter:

Bis zum Nachmittag kann es in Dortmund immer wieder zu Regen kommen, bei Temperaturen von 8 bis 13 Grad. Abends bleibt es bewölkt. Nachts kühlt es auf bis 7 Grad runter.

Hier wird geblitzt:

Am Zitter, Volksgartenstraße, Emil-Figge-Straße, Rheinlanddamm, Westfalendamm, Schneiderstraße, Grotenbachstraße, Schiffhorst, Karl-Marx-Straße, Briefsweg.

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt