Das wird aus der alten Vapiano-Filiale an der Kleppingstraße

mlzFranchise-Restaurant

Im Mai machte das Vapiano-Restaurant an der Kleppingstraße dicht. Jetzt könnte wieder Leben in die Räume kommen. Erneut soll sich dort ein Franchise-Restaurant ansiedeln.

Dortmund

, 13.09.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein neues Franchise-Restaurant zieht offenbar in die Kleppingstraße 26. Nach Informationen unserer Redaktion soll dort schon in wenigen Wochen ein neues Restaurant eröffnen.

Bisher ist dort noch die Kette Vapiano ansässig. Davon ist jedoch von außen nicht viel zu erkennen. Als das Restaurant selbst Ende Mai schloss, kündigte Filialleiterin Sabine Koegel an, in den Räumen einen sogenannten „Take Away und Home Delivery“-Counter anzusiedeln. Auf Nachfrage teilt das Unternehmen mit, dass Vapiano den Standort Mitte November aufgeben wird.

Türkisch-kurdische Küche nach Vapiano-Prinzip

Bald könnte sich hier aber etwas tun. Ein neues Franchise-Restaurant soll sich hier ansiedeln, mit „orientalischer“ statt italienischer Küche.

Jetzt lesen

Gut möglich, dass es sich bei diesem Restaurant um eine Filiale des Franchise „Bona‘me“ handelt, eine Restaurant-Kette mit türkisch-kurdischer Küche. Das Unternehmen verrät auf seiner Website nämlich, dass es bald in Dortmund eine Filiale eröffnet. Bona‘me-Restaurants funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Vapiano, mit Showküchen und Chipkarten, die die Bestellung speichern.

In einer früheren der Version dieses Artikels hieß es, dass die Leiterin der Vapiano-Filiale, Sabine Koegel, möglicherweise auch die zukünftige Bona‘me-Filiale leiten wird. Wie eine Sprecherin von Vapiano jetzt mitteilte, ist das jedoch nicht der Fall. Wir haben den entsprechenden Absatz daher gelöscht.
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Feine Sahne Fischfilet

Sänger „Monchi“ im Interview: „Für irgendwelche Nazi-Lappen ist mir meine Zeit zu wichtig“