Decathlon-Filiale im Indupark: Nachmieter wird schon gesucht

mlzSportartikel

Gerüchte um die Decathlon-Filiale im Indupark haben sich bestätigt. Ende des Jahres ist Schluss: Decathlon wird dort schließen. Für die Immobilie wird bereits ein Nachmieter gesucht.

Kley

, 24.09.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 2 min

Großzügige Gewerbefläche im Indupark zu vermieten: So wird auf einem Immobilienportal bereits nach einem Nachmieter für die Decathlon-Filiale im Indupark gesucht.

Die Anfrage unserer Redaktion bei der Deutschen Decathlon-Zentrale in Plochingen blieb zunächst unbeantwortet. Am Donnerstagnachmittag kündigte Decathlon eine Pressemitteilung für Freitag an.

Filialleiterin Alexandra Simon wollte sich nicht äußern, bestätigte aber zwei Dinge: 1900 Quadratmeter Verkaufsfläche werden bei Immoscout angeboten. Dazu kommen 250 Quadratmeter Nebenfläche. Bei einer monatlichen Miete von 12,40 Euro kommt der Nachmieter also auf eine Miete von rund 23.500 Euro ohne Nebenkosten.

Das Baujahr wird mit 1984 angegeben. Zwei Jahre später zog Decathlon ein. Es war die erste Filiale des französischen Sportartikel-Herstellers und -Händlers in Deutschland. Jetzt endet die Geschichte an dieser Stelle.

Jetzt lesen

„Der letzte Öffnungstag wird der 31. Dezember dieses Jahres sein“, sagt Alexandra Simon auf Anfrage unserer Redaktion. Zu den Gründen und weiteren Details verweist sie auf die Zentrale in Plochingen am Neckar. Nur eins erklärt sie noch: „Die Arbeitsplätze aller Mitarbeiter sind gesichert. Sie werden in den umliegenden Filialen unterkommen.“

„Der Gesamteindruck ist hell und freundlich“

Vermarktet wird die Immobilie – im übrigen provisionsfrei – von Engel & Völkers. Der Objektzustand wird mit „gepflegt“ beschrieben. „Der Gesamteindruck dieser neuwertigen Verkaufsfläche ist hell und freundlich. Das Mietobjekt ist besonders geeignet für Unternehmen des Einzelhandels“, heißt es in dem Inserat.

Jetzt lesen

Eigentlich ist Decathlon in Deutschland auf Expansionskurs. Allein 2019 wurden in Deutschland nach Angabe von Decathlon 16 Filialen eröffnet. Dazu gehörte auch die dritte Dortmund Filiale, die es seit Frühjahr 2019 in der Dortmunder Innenstadt gibt.

Die Filiale im Indupark zählt zu den kleineren „Standard Stores“, die von 2000 bis 4000 Quadratmeter reichen. Sogenannte Flagship Store, so zeigt es der Blick in die Expansionskriterien des Unternehmens, haben 4000 bis 6000 Quadratmeter und sind in den „Top-20-Städten“ angesiedelt.

In Dortmund entstanden in den 1980er-Jahren nicht nur die erste Filiale im Indupark und die zweite Filiale in Aplerbeck. Hier war auch anfangs die Deutschland-Zentrale. Über den Standort Herne ging es dann ins baden-württembergische Plochingen, wo heute rund 130 Mitarbeiter arbeiten.

Lesen Sie jetzt