Der dritte Laubenbrand: Polizei prüft Zusammenhang mit Kellerbrand-Serie

Polizei ermittelt

Wie schon am Montag (27.7.) musste die Feuerwehr auch am Dienstag (28.7.) nach Kirchlinde ausrücken: Erst brannte eine Mülltonne, dann eine Laube. Gibt es eine Verbindung zur Kellerbrand-Serie?

Kirchlinde

, 28.07.2020, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Gartenlaube an der Machariusstraße in Kirchlinde brannte komplett nieder. Zwei weitere Lauben hatten am Vortag gebrannt, ebenfalls in Kirchlinde.

Die Gartenlaube an der Machariusstraße in Kirchlinde brannte komplett nieder. Zwei weitere Lauben hatten am Vortag gebrannt, ebenfalls in Kirchlinde. © Helmut Kaczmarek

Eine brennende Mülltonne, die in der Nähe einer Gartenlaube an der Machariusstraße/Am Wemphof stand, war der erste Einsatz der Feuerwehr Dortmund am Dienstagmorgen (28.7.) in Kirchlinde. Genauso schnell wie der Brand gelöscht war, konnte die Polizei auch den Verursacher ermitteln.

„Seine Vernehmung läuft noch“, erklärte Pressesprecherin Christina Purschke auf Anfrage dieser Redaktion am Dienstagmittag. Ob der Brand also versehentlich, etwa durch eine brennende Zigarette, oder mit Absicht verursacht wurde, konnte sie nicht sagen.

Kurze Zeit später, um 10.57 Uhr, ging der nächste Alarm bei der Feuerwehr Dortmund ein. Diesmal brannte eine Gartenlaube an der Machariusstraße. „Sie ist komplett niedergebrannt“, berichtete ein Feuerwehr-Sprecher. Verletzt worden sei niemand.

Die Rettungskräfte mussten einen weiten Weg bis zur Brandstelle zurücklegen.

Die Rettungskräfte mussten einen weiten Weg bis zur Brandstelle zurücklegen. © Helmut Kaczmarek

Polizei ermittelt möglichen Zusammenhang zwischen Lauben- und Kellerbränden

Während der Löscharbeiten habe man eine Gasflasche und einen Benzinkanister sichergestellt, so der Sprecher. Die Löscharbeiten hätten sich schwierig gestaltet. „Die Laube lag weit ab von der Straße und in ihrer ummittelbaren Nähe befanden sich zwei Teiche.“

Die Polizei ermittelt nun die Brandursache und prüft, so Christina Purschke, dabei auch eine Verbindung zur Kellerbrand-Serie im Dortmunder Westen und Nordosten. Das gelte auch für die beiden Laubenbrände am Montag.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt