Der Hansemarkt stellt Dortmund auf den Kopf

2. bis 6. November

Gaukler, Handwerks- und Bauerleut‘, Hochseil-Show, Nostalgiekirmes, Gesang und Tanz – voilà, eines der schönsten Innenstadt-Feste steht bevor. Höchste Zeit für den Hansemarkt. Ab kommenden Mittwoch (2. 11.) erleben City-Bummler wieder den unterhaltsamen Streifzug durch die letzten sieben Jahrhunderte Hansestadt Dortmund.

DORTMUND

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 27.10.2011, 16:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frauenpower auf dem Hansemarkt: Die Feuerspuckerinnen femfire führen ihre Künste vom 2. bis 5. November um 19.45 Uhr auf dem Vorplatz der Reinoldikirche vor.

Frauenpower auf dem Hansemarkt: Die Feuerspuckerinnen femfire führen ihre Künste vom 2. bis 5. November um 19.45 Uhr auf dem Vorplatz der Reinoldikirche vor.

Das siebenköpfige Dortmunder Team femfire macht den Besuchern mächtig Feuer: Feuerspuckerin Nicole Voss und ihre sechs Partnerinnen, darunter Esther Laker und Christina Stascheit, begeistern vom 2. bis 5. November immer ab 19.45 Uhr mit einer spektakulären Show auf der Bühne an der Reinoldikirche. Die Hochseil-Artisten-Familie Traber balanciert nicht an gewohnter Stelle in schwindelerregender Höhe über den Alten Markt, sondern nun etwas versetzt, ab Markt Richtung Volksbank/Betenstraße. Geschuldet ist der Umzug dem neuen Sicherheitskonzept, das von Feuerwehr und Stadt eingefordert wird für alle Großveranstaltungen, seit dem Loveparade-Unglück in Duisburg.

Aus dem gleichen Grund werden die Freunde des historischen Handwerker- und Bauernmarktes auf der Kleppingstraße die verschiedenen Stände auch etwas entzerrter finden. Dazu nutzt der Initiator und Mitorganisator des Hansemarktes, Imker Ralf Schmidt, den Platz um den Europabrunnen zum Aufbau eines kleinen Bauernmarktes. Dort zu finden sind unter anderem ein echter Holzschuhmacher aus Holland, ein Korbmacher, zwei Schmiede, ein Zinngießer und natürlich viel bäuerliches Nutztier. Für dennoch volle Gassen wird auf jeden Fall der verkaufsoffene Sonntag am 6. November in der Innenstadt sorgen. Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf das Spektakel:

Lesen Sie jetzt