Jana-Larissa Marx, Sprecherin von DEW21, sieht rund um die Gasumlage noch viele offene Fragen.
Jana-Larissa Marx, Sprecherin von DEW21, sieht rund um die Gasumlage noch viele offene Fragen. © Montage (dpa/dew21)
Energiekrise in Dortmund

Gasumlage bringt erneuten Preisschub: Selbst für DEW21 sind viele Fragen offen

Wer mit Erdgas heizt, erlebt eine Kostenexplosion. Die Gasumlage bringt einen zusätzlichen Preisschub. Wie teuer wird sie für Dortmunder wirklich? DEW-21-Sprecherin sagt: „Wir prüfen verschiedene Szenarien.“

Der russische Krieg gegen die Ukraine hat spürbare wirtschaftliche Folgen. Nicht nur das Einkaufen im Supermarkt und das Tanken sind teurer geworden, vor allem die Energiepreise sind rasant gestiegen. Jetzt kommt für Unternehmen und private Haushalte die neue Gasumlage hinzu. Sie bedeutet einen weiteren Preisschub. Die Kilowattstunde Gas wird durch die Umlage 2,419 Cent teurer.

Beispiel-Single-Haushalt zahlt 14,28 Euro als Gasumlage

DEW21 versorgt über 70 Prozent der Dortmunder mit Gas

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.