Die drei wichtigsten Infos vorm Public Viewing

Achtelfinale auf Friedensplatz

Nach dem Schlusspfiff mit der Stadtbahn nach Hause: Weil es spät wird nach dem deutschen Achtelfinalspiel gegen Algerien, setzen die Stadtwerke (DSW21) zusätzliche Bahnen ein. Hier gibt's die letzten Informationen vor dem Public Viewing.

DORTMUND

, 30.06.2014, 17:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jubel auf dem Friedensplatz nach dem Tor von Thomas Müller im Spiel gegen die USA.

Jubel auf dem Friedensplatz nach dem Tor von Thomas Müller im Spiel gegen die USA.

Wahrscheinlich bleibt es trocken, aber kleinere Schauer sind durchaus möglich. Auf jeden Fall sollten Fans sich nicht zu dünn anziehen. Bei höchstens 14 Grad sollte man nicht ohne Jacke auf den Friedensplatz gehen.    

Die acht Stadtbahnlinien und die Busse fahren bis Mitternacht ganz normal nach Fahrplan. Anschließend fahren die Bahnen bis etwa 2 Uhr im 30-Minuten-Takt in alle Vororte der Stadt. Auf den NachtExpress-Linien um 0.15 Uhr/0.45 Uhr ab Reinoldikirche sind ausnahmslos große Gelenkbusse im Einsatz. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt