250 Brände mehr als im Vorjahr: Darum musste die Feuerwehr in Dortmund häufiger ausrücken

Einsatz-Bilanz 2018

Im Vergleich zu 2017 ist die Zahl der Brände in Dortmund im vergangenen Jahr um 250 gestiegen. Ein Grund für die vielen Feuerwehreinsätze ist ausgerechnet der Brandschutz.

Dortmund

, 12.07.2019 / Lesedauer: 2 min
250 Brände mehr als im Vorjahr: Darum musste die Feuerwehr in Dortmund häufiger ausrücken

Große Rauchschwaden zogen am 23. November 2018 über die City. Damals brandte ein Container am Bahnhof. Es war einer von über 2800 Bränden in Dortmund in dem Jahr. © Jens Krömer

2609 Mal hat es 2017 in Dortmund gebrannt, 2859 Brände waren es 2018 - genau 250 mehr. Das hat die Feuerwehr Dortmund jetzt in ihrem Jahresbericht vom vergangenen Jahr erklärt.

Der Anstieg war erwartbar, gehörte der letzte Sommer doch zu den trockensten seit langem. Wiesen, Grünstreifen und Parks waren so ausgetrocknet, dass eine einzige weggeworfene Zigarette einen Flächenbrand auslösen konnte.

Jetzt lesen

„Außerdem nehmen die Zündquellen zu“, erklärt Feuerwehr-Chef Dirk Aschenbrenner. Gemeint sind elektronische Geräte, insbesondere solche mit Akkubetrieb. Jedes zusätzliche Gerät in Autos und Häusern ist ein weiterer Herd für Brände.

Wenn die Feuerwehr kommt, ist der Brand schon gelöscht

Einige der 250 Brandeinsätze sind jedoch tatsächlich mit besseren Brandschutz-Maßnahmen zu erklären. Pressesprecher André Lüddecke nennt das Beispiel vom vergessenen Topf auf dem Herd. „In so einem Fall nimmt man dem Topf vom Herd, macht das Fenster auf und die Sache ist gegessen.“

Da aber mittlerweile fast jede Küche einen Rauchmelder hat, komme es immer öfter vor, dass die Nachbarn den Alarm hören und die Feuerwehr rufen. Wenn die dann ankommt, sind Brand und Rauchentwicklung meistens schon von den Bewohnern selbst gelöscht worden.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Kinderfeuerwehr in Asseln

Kleine Retter bei der Feuerwehr Asseln üben sich schon früh im Teamwork

Von der Feuerwehr geht für viele Kinder eine große Faszination aus. Bei der Kinderfeuerwehr können sie in die Welt des Löschens und Rettens eintauchen und zur Nachwuchskraft werden. Von Uwe Brodersen

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll