Die Führungskräfte revoltieren

Volksbank Dortmund-Nordwest

Der nächste Paukenschlag bei den Querelen um die Volksbank Dortmund-Nordwest: Das gesamte sechsköpfige Führungsteam der Bank bezieht deutlich Stellung gegen den Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Kaufmann.

von Von Bettina Kiwitt

, 11.10.2013, 21:17 Uhr / Lesedauer: 2 min
Prof. Dr. Michael Kaufmann von der Volksbank Dortmund-Nordwest.

Prof. Dr. Michael Kaufmann von der Volksbank Dortmund-Nordwest.

„Wir Führungskräfte haben stets die Notwendigkeit einer Neuausrichtung gesehen, um unsere Bank weiterhin wettbewerbsfähig zu halten“, heißt es in dem Schreiben. Dabei dürfte man aber nicht die genossenschaftlichen Werte aus dem Blick verlieren. Das Vorgehen von Dr. Kaufmann nehmen die Führungskräfte als „intransparent, willkürlich und wenig vertrauensbildend“ wahr. Personalentscheidungen würden unsachlich und mit unnötiger Härte getroffen. Die Führungskräfte – darunter auch der Bereichsleiter Unternehmenssteuerung, dem bereits zum 25.9. gekündigt wurde – zeigen sich zuversichtlich, die Bank trotz des Reputationsschadens wieder auf Kurs bringen zu können und bitten die Eigentümer der Bank dafür um Unterstützung.

Was in letzter Konsequenz nur bedeuten kann, dass Dr. Kaufmann vom Aufsichtsrat abberufen wird. Die Führungskräfte drohen indirekt mit Kündigung, sollte sich nicht kurzfristig etwas ändern. Der Brief sei „nicht erfreulich“, sagt Dr. Michael Kaufmann. Es sei wohl unvermeidbar, dass eine Umbruchsituation zu Konflikten führe. „Auch die mittlere Führungsebene der Bank muss sich durch die unumgänglichen Veränderungen zusätzlichen Leistungsanforderungen stellen, die nicht jedem willkommen sind.Dazu kommt die Belastung, dass in den vergangenen Monaten Versäumnisse und Fehlverhalten mit teilweise sogar strafrechtlicher Relevanz aufgeklärt werden mussten.“ Er sei sicher, „dass wir nach der Vertreterversammlung wieder zu der guten Zusammenarbeit zurückfinden, die in den vergangenen zwölf Monaten – anders als jetzt behauptet – üblich war“.

Derweil hat nach Wilhelm Tackenberg mit Heinrich Veuhoff ein weiterer Aufsichtsrat sein Amt niedergelegt. Das, was Dr. Kaufmann im Auftrag des Aufsichtsrats eigentlich verhindern sollte, nämlich die Fusion der Volksbank Nordwest mit der großen Dortmunder Volksbank, wird mittlerweile wahrscheinlicher. Erste Gespräche von Führungskräften beider Banken haben schon stattgefunden.

Lesen Sie jetzt