Die Ruhrallee wird heute zur Großbaustelle

Vollsperrung geplant

Nervenprobe für Dortmunds Autofahrer: Mit der Ruhrallee wird eine der wichtigsten Straßen in der City ab heute für drei Wochen zur Großbaustelle. Grund: Die Stadt erneuert die Fahrbahndecke. An den Wochenenden soll die Straße in eine Richtung sogar komplett gesperrt werden. Wir liefern die wichtigsten Infos und zeigen auf einer Karte, welcher Bereich gesperrt wird.

DORTMUND

19.07.2017, 14:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Was ist geplant?

  • Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund plant voraussichtlich vom 7. August (Montag) bis 27. August (Sonntag) die Erneuerung der Fahrbahnen der Ruhrallee zwischen Sonnenstraße und Landgrafenstraße.

Was bedeutet das?

  • Es gibt zwei Bauabschnitte. In der ersten Woche erfolgen vorbereitende Maßnahmen mit einspuriger Verkehrsführung: voraussichtlich vom 7. August (Montag) bis 11. August (Freitag) stadtauswärts und anschließend stadteinwärts.
  • An den jeweils anschließenden Wochenenden werden die Straßenabschnitte für die Bauarbeiten gesperrt: jeweils von freitags ab 20 Uhr bis montags um 5 Uhr. In diesem Zeitraum kommt es auch zu Einschränkungen im Kreuzungsbereich mit der Saarlandstraße.
  • Während der Vollsperrungen sind die Zufahrten der angrenzenden Grundstücke für die Anlieger nicht erreichbar. Die Anlieger werden über diese Einschränkungen vorab informiert, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. 
  • Der Verkehr wird an den Wochenenden großräumig über die Märkische Straße – B1 (bzw. in umgekehrter Fahrtrichtung) umgeleitet. Die Umleitungen werden ausgeschildert, so die Stadt. 
  • Abschließende Markierungsarbeiten sowie der Einbau von Kontaktschleifen für die Ampeln sind für den 27. August (Sonntag), auch jeweils unter Vollsperrung, in beiden Fahrtrichtungen vorgesehen.

Dieser Bereich wird gesperrt:

 

Lesen Sie jetzt