Die S4 fährt ab Montag wieder bis Lütgendortmund

Auch S1 wieder im Normalbetrieb

Die S4 fährt ab Montag (21.8.) wieder bis Lütgendortmund durch. Das hat die Bahn am Mittwoch mitgeteilt. Seit Monaten hatte die Bahn auf den Linien 1, 4 und 6 einzelne Tunnel nicht mehr befahren. Schuld war ein Zugbrand im November in Essen.

DORTMUND

16.08.2017, 15:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Zug,  der im November des vergangenen Jahres Feuer gefangen hatte , gehörte zu der Baureihe "ET422", die die Bahn auf den S-Bahn-Linien 1, 4 und 6 einsetzt. Im Januar dieses Jahres hat der Konzern als Vorsorgemaßnahme angefangen, die Züge dieser Reihe zu erneuern. Außerdem fuhren diese Züge nicht mehr durch einzelne Tunnel. So kam es zu Teilausfällen auf den entsprechenden Strecken.

Bei 50 Prozent der eingesetzten 84 Züge seien diese Vorsorge-Arbeiten nun abgeschlossen. Die restlichen Fahrzeuge sollen bis Ende dieses Jahres ebenfalls fertig werden. Die Bahn isolierte die Dachleitungen der Züge mit Schrumpfschläuchen, um elektrische Überschläge von der Oberleitung auf das Fahrzeug zu verhindern. Zu solchen Überschlägen kann es zum Beispiel schon kommen, wenn ein Vogel in die Oberleitung fliegt.

Ab Montag (28. August) soll außerdem auch die S1 zwischen Dortmund und Solingen Hbf wieder ohne Einschränkungen durchfahren. Die neuen Fahrpläne werden, schreibt die Bahn, "nach und nach in die Auskunftsmedien wie beispielsweise bahn.de eingepflegt."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt