Die wichtigsten Infos über Schweinegrippe

Kurz und knapp

DORTMUND Am 26. Oktober soll die groß angelegte Impfaktion gegen die neue Grippe (A/H1N1) starten. Hier die wichtigsten Infos kurz zusammengefasst.

05.10.2009, 16:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

  • In Dortmund haben sich 128 niedergelassene Ärzte bereit erklärt zu impfen. Eine Liste der Mediziner, die mit ihrer Namensnennung einverstanden sind, soll bis zum Ende der Woche auf der Homepage des Gesundheitsamtes im Internet stehen.
  • Das Gesundheitsamt organisiert die Impfung vor Ort. Es kann mit den niedergelassenen Ärzten verabreden, zu fest reservierten Zeiten in den Praxen die Patienten reihenweise zu impfen. Sollte es zu einem regelrechten Ansturm kommen, müsste auch in den Räumen des Amtes geimpft werden.
  • Der Impfstoff wird über einen zentralen Vertrieb an ausgewählte Apotheken geliefert. Diese Apotheken liefern nach Anweisung des örtlichen Gesundheitsamtes den Impfstoff an die Impfstellen.
  • Vor jeder Impfung muss der Patient eine Einverständniserklärung unterzeichnen.
  • Die Finanzierung erfolgt aus einem Fonds, den das Land NRW verwaltet.

Lesen Sie jetzt