Dienstag startet Dortmunds zweites Vapiano

Kleppingstraße

Noch sind die Handwerker fleißig, doch schon Montag kommen die ersten Gäste. An der Kleppingstraße öffnet Dortmunds zweites Vapiano - wir klären, was es vom anderen Vapiano unterscheidet.

DORTMUND

von Von Ulrike Böhm-Heffels

, 22.11.2013, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Freitag waren es noch vier Tage - am Dienstag öffnet Dortmunds zweites Vapiano.

Am Freitag waren es noch vier Tage - am Dienstag öffnet Dortmunds zweites Vapiano.

Das sind die Öffnungszeiten
Sonntags bis donnerstags von 11 bis 23 Uhr Küche (geöffnet bis Mitternacht), freitags und samstags von 11 bis 24 Uhr Küche (geöffnet bis 1 Uhr).

Fast auf den Tag genau ist es sieben Jahre her, dass Vapiano 1 öffnete. Es gilt als eine der umsatzstärksten Niederlassungen dieser Franchise-Kette, die auf frische Pasta, Pizza und Salate im Selbstbedienungs-Konzept setzt.Das ist Segen und Fluch zugleich, denn mittags wird‘s im 680 Quadratmeter großen Vapiano 1 oft eng. Seit Jahren suchte Kögel nach einer weiteren Adresse für ein zweites Restaurant. Letztlich fündig geworden ist sie vis à vis zum Stadthaus an der schicken Kleppingstraße, wo sich im Sommer 70 Plätze auf dem Bürgersteig ausbreiten werden.

Das zweite „Baby“ von Sabine Kögel ist um 200 Quadratmeter kleiner, trägt aber auch die Handschrift des Südtiroler Star-Architekten Matteo Thun, der alle Vapianos gestaltet, wirkt aber etwas heller, leichter und weniger Rot-lastig als Vapiano 1. Auch im Lokal an der Kleppingstraße steht ein 150 Jahre alter echter Olivenbaum. Um die Gesundheit aller Olivenbäume in Dortmunds Vapiano-„Zwillingen“ kümmert sich sogar ein eigener Baumdoktor. „Der kommt mit der Zahnbürste und säubert die einzelnen Blätter“, ist Kögel beeindruckt.  

Das sind die Öffnungszeiten
Sonntags bis donnerstags von 11 bis 23 Uhr Küche (geöffnet bis Mitternacht), freitags und samstags von 11 bis 24 Uhr Küche (geöffnet bis 1 Uhr).

Lesen Sie jetzt