Dirk Rutenhofer führt jetzt den „Industrieklub“

Westfälischer Industrieklub

Ein weiteres Spitzenamt für Dirk Rutenhofer. Der Vorsitzende des Cityrings wurde zum neuen Präsidenten des Westfälischen Industrieklubs gewählt.

Dortmund

, 08.05.2020, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dirk Rutenhofer (Mitte) wurde zum neuen Präsidenten des Westfälischen Industrieklubs gewählt. Daneben gehören zum Vorstand: Martin Eul (l., neuer Vizepräsident) und Franz Hirthammer (r., neuer 2. stellvertretender Vorsitzender). Zum insgesamt fünfköpfigen Vorstand gehören außerdem Wolfgang Burgard und Heinz-Herbert Dustmann.

Dirk Rutenhofer (Mitte) wurde zum neuen Präsidenten des Westfälischen Industrieklubs gewählt. Daneben gehören zum Vorstand: Martin Eul (l., neuer Vizepräsident) und Franz Hirthammer (r., neuer 2. stellvertretender Vorsitzender). Zum insgesamt fünfköpfigen Vorstand gehören außerdem Wolfgang Burgard und Heinz-Herbert Dustmann. © Jan Heinze

Er ist jetzt nicht nur Cityring-Vorsitzender, sondern auch Präsident des Westfälischen Industrieklubs Dortmund. Dirk Rutenhofer, geschäftsführender Gesellschafter der Weckbacher Sicherheitssysteme GmbH, wurde einstimmig in dieses Amt gewählt.

Der bisherige Vizepräsident leitete die Amtsgeschäfte bereits seit dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Präsident Joachim Punge im vergangenen Jahr. „Mit der Neuwahl des Präsidenten haben wir uns aus Respekt vor Joachim Punge bewusst Zeit gelassen. Während seiner zehnjährigen Leitung unseres Klubs hat er sowohl programmatisch als auch in der Außendarstellung viel bewegt. Mir ist es eine Herzensangelegenheit, das Ansehen sowie die Attraktivität des Westfälischen Industrieklubs in diesem Sinne weiter zu festigen und zu steigern“, sagt Rutenhofer, der nunmehr als 14. Präsident seit der Klubgründung vor 102 Jahren wirkt.

500 Mitglieder in ganz Westfalen

Neben der Präsidentenwahl gab es weitere Änderungen im Vorstand. So ist Martin Eul, Vorstandsvorsitzender der Dortmunder Volksbank, nun Vizepräsident. Als 2. stellvertretender Vorsitzender fungiert Franz Hirthammer. Ganz neu dabei ist IHK-Präsident Heinz-Herbert Dustmann. Wolfgang Burgard verbleibt als weiteres Vorstandsmitglied.

Jetzt lesen

Der „Westfälische Industrieklub e.V.“ wurde 1918 gegründet und versteht sich seit seiner Neuausrichtung im Jahr 2000 als „Wirtschaftsklub“. Er bezweckt die Förderung der allgemeinen ideellen und wirtschaftlichen Interessen der heimischen Wirtschaft. Dem Klub gehören über 500 Persönlichkeiten aus ganz Westfalen an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt