70 Jahre im Verein

DLRG Dortmund trauert um ältestes Mitglied Karl-Heinz Heix

Er prägte die DLRG Dortmund wie kaum ein zweiter: Ehrenvorstand Karl-Heinz Heix ist im Alter von 94 Jahren gestorben. Die Lebensrettungsgesellschaft verliert mit ihm ihr ältestes Mitglied.
Die DLRG trauert um das verstorbene Ehrenvorstandsmitglied Karl-Heinz Heix. © DLRG Dortmund

Die DLRG Dortmund trauert um Karl-Heinz Heix: Das Ehrenvorstandsmitglied des Bezirkes und Ehrenmitglied der Ortsgruppe Dortmund-Mitte ist im Alter von 94 Jahren verstorben, teilte die DLRG am späten Freitagabend mit.

Mit seinen 94 Jahren sei er das älteste Mitglied der Dortmunder DLRG gewesen. Stolze 70 Jahre war er aktives Mitglied bei der DLRG – bereits 1950 trat er in den Verein ein.

Er sei am Aufbau fast aller Dortmunder DLRG-Ortsgruppen beteiligt gewesen und dort mit seiner Ehefrau Gisela Gründungsmitglied, heißt es in der Mitteilung. Auch den Wasserrettungsdienst des Bezirks Dortmund habe er mit aufgebaut und maßgeblich geprägt.

Meisten Auszeichnungen aller DLRG-Mitglieder

Insgesamt erhielt Heix zwölf Auszeichnungen – die meisten aller Dortmunder DLRG-Mitglieder, heißt es. Unter anderem sei ihm im Jahr 1995 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden.

Für seine Verdienste sei er 1960 mit dem Verdienstzeichen Bronze, fünf Jahre später mit Silber, 1971 mit Gold und 2007 schließlich mit dem Verdienstzeichen Gold mit Brilliant der DLRG ausgezeichnet worden.

“Die DLRG wird ihn nicht vergessen und sein Andenken in Ehren halten”, heißt es in der Mitteilung.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt