Nachholtermin

Doch kein Comeback: Groß-Konzert in Dortmunder Westfalenhalle abgesagt

Im September sollte es endlich wieder losgehen in den Westfalenhallen. Doch nun sagt ein Künstler seine Nachholkonzerte ab – auch in Dortmund. Neue Termine sind aber schon ins Auge gefasst.
Musikfans müssen sich noch etwas gedulden - das erste große Konzert wurde verschoben © Oskar Neubauer (Archivbild)

Es sollte der zweite Anlauf werden. Bereits Anfang vergangenen Jahres musste er seine Jubiläumstour vorzeitig abbrechen, zwei Musiker waren ausgefallen.

Dann kam Corona einer Fortsetzung in die Quere. Für diesen Herbst waren 18 Nachholkonzerte geplant, eins davon in den Dortmunder Westfalenhallen am 23. September.

Corona-Flickenteppich als Grund

Nun hat Peter Maffay seine Hallentournee erneut verschoben. Als Grund gibt das zuständige Pressebüro an, dass die Tournee in zehn verschiedenen Bundesländern stattfinden würde, in denen auch zehn verschiedene Verordnungen gelten.

Diese könnten sich, je nachdem, wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, schnell wieder ändern. So sei es nicht möglich, die Tour „sicher zu planen und einheitlich durchzuführen“.

Neues Jahr, neues Glück, neues Album

Nun ist ein neuer Termin angesetzt. So ist das Konzert in Dortmund für den 6. März 2022 geplant – auf den Tag genau zwei Jahre nach dem ursprünglichen Termin. Maffay wird dann mit einem neuen Album auf der Bühne stehen, die Tour soll „im Zeichen von ‚So Weit‘ stehen“.

Auf besagtes neues Album können sich Fans allerdings schon sehr bald freuen, es erscheint am 17. September. Die bereits gekauften Tickets sollen ihre Gültigkeit behalten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.