Doppelter Unfall auf der Ruhrallee - drei Verletzte

B 54 war zeitweise gesperrt

Auf der B 54 in Richtung Innenstadt hat es am Freitagnachmittag zwei schwere Unfälle mit drei Verletzten gegeben. Zunächst stürzte ein Motorradfahrer, dann knallte es kurz darauf noch einmal als zwei Autos zusammenstießen. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste samt Rettungshubschrauber waren vor Ort. Die B 54 war zeitweise gesperrt.

DORTMUND

, 15.04.2016, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Unfall auf der B 54.

Der Unfall auf der B 54.

Update 21.15 Uhr

Nach den Ermittlungen der Polizei hatte der Motorradfahrer gegen 14.20 Uhr auf der B 54 in Richtung Innenstadt in Höhe des Autobahnkreuzes Dortmund-Süd aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war gestürzt. Dabei verletzte sich der 37-Jährige schwer.

Noch während sich Ersthelfer am Rand der Fahrbahn um den Verletzten kümmerten, fuhr etwa in Höhe der Unfallstelle eine 59-jährige Seat-Fahrerin auf den Volvo eines 50-jährigen Dortmunders auf. Bei dem Zusammenstoß schleuderte der Seat auf die linke Seite und rutschte noch einige Meter weiter. Auch bei diesem Unfall waren Ersthelfer schnell zur Stelle.

Die 59-jährige Pkw-Fahrerin verletzte sich schwer, der Volvo-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten alle drei in umliegende Krankenhäuser.

Während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war die B 54 ab Wittbräucker Straße in Richtung Innenstadt für etwa drei Stunden gesperrt. 

 

Update 17.33 Uhr: B 54 ist wieder frei

Laut Feuerwehr ist die Teilsperrung der B54 aufgehoben. Die Unfallfahrzeuge sind vom Unfallort entfernt worden.

Erstmeldung 14.50 Uhr: Doppelter Unfall, B 54 streckenweise gesperrt

Ein Motorradfahrer ist laut Polizei gegen 14.20 Uhr auf der B54 in Richtung Innenstadt gestürzt. Er sei verletzt. Wie schwer, ist bislang unbekannt. 80 Meter von der ersten Unfallstelle entfernt kam es kurz darauf zu einem Folgeunfall. Ein Auto überschlug sich, der Fahrer wurde verletzt. Momentan ist ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun die genauen Umstände des Unfalls.

Die B54 ist momentan in Richtung Innenstadt ab der Wittbräucker Straße komplett gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich noch bis 17 Uhr bestehen bleiben. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer, die Unfallstelle großräumig zu umfahren und auf den Verkehrsfunk zu achten.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt