Auf frischer Tat ertappt: Polizei fasst Sprayer in Dortmunds City

Graffiti

Die Farbe seines Graffito war noch nicht getrocknet, da wurde ein 22-Jähriger von der Polizei festgenommen. Dabei hatte er noch versucht, zu fliehen.

Dortmund

, 26.04.2020, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Graffiti-Sprayer wurde am Wochenende in der City auf frischer Tat ertappt.

Ein Graffiti-Sprayer wurde am Wochenende in der City auf frischer Tat ertappt. © picture alliance / dpa

Ein Graffiti-Sprayer wurde in der Nacht zu Samstag (25.4.) in der City festgenommen. Das berichtet die Polizei Dortmund in einer Pressemitteilung.

Der junge Mann zog gegen 1.40 Uhr am Platz von Amiens die Aufmerksamkeit von Polizeibeamten auf sich, da er sich auffällig an einer Hausfassade zu schaffen gemacht haben soll.

Als die Polizisten den Mann kontrollieren wollten, soll dieser sich kurz gebückt und dann die Flucht ergriffen haben. Der Grund, den die Polizei vermutet: Ein frisch gesprühtes Graffito an einer Hauswand. Dort, wo der Verdächtige kurz zuvor stand, sollen Spraydosen gelegen haben.

Jetzt lesen

Festnahme und Strafverfahren

Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf. Der Aufforderung, stehen zu bleiben, kam der Mann offenbar nicht nach. Am Hiltropwall wurde er schließlich von Polizeikräften aufgegriffen, die zur Unterstützung hinzugerufen worden waren. Der junge Mann wurde festgenommen, die Spraydosen sichergestellt.

Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen 22-jährigen Dortmunder. Laut Polizei erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung durch Graffiti. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.