Was Sie am Mittwoch in Dortmund wissen müssen: Viele Neuinfektionen, Bombe und Impfungen

Dortmund kompakt

Wie verlief die Entschärfung der Bombe in Dortmund-Aplerbeck? Mehr positive Corona-Tests als in den vergangenen 10 Tagen und Apotheken könnten künftig impfen.

Dortmund

, 18.11.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen war am Dienstag höher als in den vergangenen zehn Tagen.

Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen war am Dienstag höher als in den vergangenen zehn Tagen. © picture alliance/dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

Das sollten Sie wissen:

  • Eine Weltkriegsbombe hat am Dienstag (17.November) in Dortmund Aplerbeck für viel Aufregung gesorgt. 1900 Anwohner mussten evakuiert werden und auch die Bundesstraße 1 wurde gesperrt. Eine Zusammenfassung der Ereignisse. (RN+)

  • Die Fliegerbombe hat auch für Versicherungsfälle und schulfrei gesorgt. Wir waren an der Evakuierungsstelle, dem Gymnasium an der Schweizer Allee, vor Ort. Die Schule musste kurzfristig improvisieren. (RN+)

  • 50 Jahre Tatort: Der Dortmund-Tatort ist kein Wohlfühl-TV, doch in manchen Episoden ist nach dem Empfinden vieler Dortmunder zu viel Dunkel-Dortmund zu sehen. Ein Rückblick auf die größten Aufreger. (RN+)

  • Gegen Grippe oder Masern - zum Impfen bald in die Apotheke statt in die Praxis? Bald könnte dieser Fall auch in Dortmund eintreten, doch was halten die hiesigen Apotheker und Ärzte überhaupt von dem Vorschlag? (RN+)

  • Das Modehaus Appelrath-Cüpper kämpft ums Überleben und die nächste Gläubigerversammlung steht an. Für die Filiale am Westenhellweg scheint es allerdings schon Gewissheit zu geben. (RN+)

  • Eine Mutter die sich auszieht, besorgte Eltern, Lehrer in der Risiko-Gruppe. Der Schulleiter der Hauptschule am Hafen, Norbert Rempe-Thiemann, erzählt vom Berufsalltag während der Corona-Zeit und sieht dabei auch positive Nebeneffekte. (RN+)

  • Zustände wie zur Prohibition in den 20er Jahren in den USA sind noch nicht über Dortmund hereingebrochen. Allerdings musste die Polizei im November-Lockdown erneut eine Bar schließen die illegal geöffnet hatte. Dieses mal hatte der Betreiber nichtmal eine Konzession.

  • Immer mehr Jugendliche in Dortmund verweigern den Gang zur Schule. Corona scheint die Betroffenen weiter zu demotivieren, woran liegt das? (RN+)

Das Wetter:

Die Dortmunder dürfen sich auf einen Tag ohne Wolken freuen. Acht Stunden Sonne bei Temperaturen bis 14 Grad. Erst ab dem Abend könnte es vereinzelt regnen, mit Böen von bis zu 50 km/h.

Hier wird geblitzt:

Allensteiner Straße, Bornstraße, Burgholzstraße, Derner Straße, Ewald-Görshop-Straße, Kreisstraße, Schweizer Allee, Syburger Straße, Weißenburger Straße, Württemberger Straße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Lesen Sie jetzt