Prof. Dr. Dominik Schneider und Barbara Drewes vom Klinikum Dortmund nahmen die Spende des Abiturjahrgangs entgegen. © Klinikum DO
Leibniz-Gymnasium

Dortmunder Abiturienten spenden 1000 Euro für krebskranke Kinder

Der Abiturjahrgang 2020 des Dortmunder Leibniz-Gymnasiums hat 1000 Euro, die nicht für die Abschlussfeierlichkeiten gebraucht wurden, an die Kinderkrebsstation des Klinikums gespendet.

Ein Jahr lang hatten die Schülerinnen und Schüler des Abi-Jahrgangs 2020 des Dortmunder Leibniz-Gymnasiums durch verschiedene Aktionen Geld für ihren Abschlussball gesammelt. Dann kam die Pandemie und die Feierlichkeiten mussten abgesagt werden.

Was am Gesamtbetrag nicht für die Abi-Zeitung sowie die Dekoration der alternativen Zeugnisvergabe genutzt wurde, hat der Jahrgang nun gespendet, um den an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen im Westfälischen Kinderzentrum eine Freude zu machen.

Im Namen ihres Jahrgangs haben Lina Chafranov, Raman Kasem und Robin Drexhage die Spende an Prof. Dr. Dominik Schneider (Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin) sowie Barbara Drewes (Leitung Fundraising) übergeben.

Kreativ und engagiert

Mit viel Kreativität und Engagement hatte der Jahrgang seit vergangenem Jahr verschiedene Aktionen auf die Beine zu gestellt, um die Abi-Kasse zu füllen.

„Unser Weihnachtssingen war eindeutig das Highlight“, sagt Lina Chafranov. „Wir standen gemeinsam auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt und haben unser Bestes gegeben.“

Zudem hatten alle Schüler selbst regelmäßig kleine Beträge in die Kasse eingezahlt. Mit der Spende werden nun diejenigen Kinder und Jugendlichen unterstützt, die aufgrund ihrer Krebserkrankung teilweise über einen sehr langen Zeitraum im Klinikum bleiben müssen.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Fabian Paffendorf, Jahrgang 1978, kam 2003 zum Journalismus. Ursprünglich als Berichterstatter im Bereich Film und Fernsehen unterwegs, drehte er kleinere Dokumentationen und Making-Of-Berichte für DVD-Firmen. In diesem Zusammenhang erschienen seine Kritiken, Interviews und Berichte in verschiedenen Fachmagazinen und bei Online-Filmseiten. Seit 2004 ist der gebürtige Sauerländer im Lokaljournalismus unterwegs. Für die Ruhr Nachrichten schreibt er seit Herbst 2013.
Zur Autorenseite
Avatar

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt