Dortmunder Bürgerdienste vergeben ab Donnerstag wieder online Termine

Coronavirus

Dortmunder Bürgerdienste bieten ab Donnerstag wieder die Möglichkeit an, für einzelne Bereiche online Termine zu vereinbaren. Doch die verfügbaren Termine sind begrenzt und weniger als sonst.

Dortmund

06.05.2020, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab Donnerstag ist auch wieder eine Terminreservierung online bei Bürgerdiensten möglich.

Ab Donnerstag ist auch wieder eine Terminreservierung online bei Bürgerdiensten möglich. © Dieter Menne/Archiv

Schrittweise sind die Serviceleistungen bei den Dortmunder Bürgerdiensten in den Bereichen Einwohnermelde-, Kraftfahrzeug- und Fahrerlaubniswesen zumindest für dringende, unaufschiebbare Angelegenheiten wieder aufgenommen worden. Nun werden in diesen Bereichen ab Donnerstag (7.5.) auch wieder online Termine vergeben, heißt es in einer Mitteilung der Stadt am Mittwoch.

Wegen der aktuell dynamischen Situation würden im Bereich Einwohnermelde- und Kraftfahrzeugwesen Termine nur sieben Tage im Voraus vergeben. Auch könnten nicht alle Arbeitsplätze besetzt werden, da sonst die Abstandsregelungen nicht einzuhalten seien. Verfügbare Termine seien deshalb schnell vergeben – doch täglich schalte man weitere frei.

Besondere Regeln

Die Stadt nennt auch besondere Regeln: So sei das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend. Außerdem solle man pünktlich kommen – um volle Wartebereiche zu vermeiden, auch nicht zu früh. Zudem solle man nur alleine zu den Terminen erscheinen.

Termine, die vor der Pandemie gebucht wurden, können auch wieder wahrgenommen werden, heißt es. In den verschiedenen Bereichen gibt es allerdings verschiedene Besonderheiten zu beachten. Diese und weitere Informationen sind unter www.buergerdienste.dortmund.de zu finden.

Lesen Sie jetzt