Dortmunder Delegation zu Besuch in Rostow am Don

40 Jahre Städtepartnerschaft

Seit nunmehr 40 Jahren besteht eine enge Städtepartnerschaft zwischen Dortmund und Rostow am Don. Zu diesem Jubiläum ist eine Dortmunder Delegation am Freitagmorgen zu einer Reise in die russische Partnerstadt gestartet. Wir haben Bilder von der Reise gemacht.

DORTMUND/ROSTOW AM DON

18.09.2017, 02:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dortmunder Delegation zu Besuch in Rostow am Don

Stadtfest im Pokrowskiy Park.

Nicht nur Oberbürgermeister Ullrich Sierau und Beteiligte aus Politik, Stadtgesellschaft und Verwaltung sind bei der Reise nach Russland dabei, sondern auch einige langjährige Wegbegleiter der Partnerschaft, die sich in zahlreichen Projekten und Kooperationen für die Freundschaft zwischen den beiden Städten - zum Teil über Jahrzehnte - engagiert haben. 

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Stadt Dortmund zu Besuch in Rostow am Dom

Seit nunmehr 40 Jahren besteht eine enge Städtepartnerschaft zwischen Dortmund und Rostow am Don. Zu diesem Jubiläum ist eine Dortmunder Delegation am Freitagmorgen in Dortmund zu einer Reise in die russische Partnerstadt gestartet. Wir haben Bilder von der Reise gemacht.
17.09.2017
/
Viele Fassaden an der prächtigen Gartenstraße sind tipptopp.© Foto: Gaby Kolle
Beim Abend der Freundschaft feierte die Stadtspitze von Rostow unter anderem mit Repräsentanten seiner Partnerstädte Gera (Deutschland), Le Mans (Frankreich), Pleven (Bulgarien), Glasgow (Schottland), Polis Crysochous (Zypern), Yerevan (Armenien), Gomel (Weißrussland). Zu den Programmpunkten zählten vor allem viele Tanzdarbietungen.© Foto: Gaby Kolle
Oberbürgermeister Ullrich Sierau (l.) und der Rostower Verwaltungschef Vitaly Kuschnarew haben einen Vertrag zur Kooperation bei der Jugendarbeit unterzeichnet.© Foto: Gaby Kolle
Viele Fassaden an der prächtigen Gartenstraße sind tipptopp.© Foto: Gaby Kolle
Die Feierlichkeiten anlässlich des 268. Jahrestages der Gründung der Stadt Rostow am Don wurden am Samstagmorgen vor dem Opernhaus eröffnet.© Foto: Gaby Kolle
Im Vorfeld der WM 2018 wird im Straßenbild viel gebaut und verschönert.© Foto: Gaby Kolle
Im Vorfeld der WM 2018 wird im Straßenbild viel gebaut und verschönert.© Foto: Gaby Kolle
Im Vorfeld der WM 2018 wird im Straßenbild viel gebaut und verschönert.© Foto: Gaby Kolle
Die Feierlichkeiten anlässlich des 268. Jahrestages der Gründung der Stadt Rostow am Don wurden am Samstagmorgen vor dem Opernhaus eröffnet.© Foto: Gaby Kolle
Die Feierlichkeiten anlässlich des 268. Jahrestages der Gründung der Stadt Rostow am Don wurden am Samstagmorgen vor dem Opernhaus eröffnet.© Foto: Gaby Kolle
Viele Fassaden an der prächtigen Gartenstraße sind tipptopp.© Foto: Gaby Kolle
Oberbürgermeister Sierau und Zinaida Nejarokhina, Vorsitzende des Rates (Duma) der Stadt Rostow, mit dem Vertrag, mit dem die Städtepartnerschaft für die nächsten zehn Jahre gestärkt werden soll. Dahinter Mitglieder der Dortmunder Delegation (v.l.) Friedhelm Sohn (SPD), Ulla Hawighorst-Rüssler, Dr. Thomas Reinbold (FDP/ Bürgerliste), Pascal Ledune, Vizechef der Dortmunder Wirtschaftsförderung, Erwin Bartsch (CDU) und Vitaly Kuschnarew, Verwaltungschef von Rostow.© Foto: Gaby Kolle
Oberbürgermeister Sierau (l.) gab nach der Unterzeichnung des allgemeinen Kooperationsvertrags der Städtepartnerschaft für die nächsten zehn Jahre gemeinsam mit dem Rostower Verwaltungsvorsitzenden Vitaly Kuschnarev dem örtlichen Fernsehsender ein Interview. Die Vertragsunterzeichnung war im Hotel der Delegation.© Foto: Gaby Kolle
Auftakt der Feierlichkeiten mit Orchestermusik.© Foto: Gaby Kolle
Auftakt der Feierlichkeiten mit Orchestermusik.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Stadtfest im Pokrowskiy Park.© Foto: Gaby Kolle
Ulrich Sierau (r.) bei einer Fotoausstellung in Rostow am Don.© Foto: Gaby Kolle
Schlagworte Dortmund

Vor Ort wurde unter anderem mit der Verwaltungsspitze aus Rostow am Don die gemeinsame Deklaration „40 Jahre Städtepartnerschaft“ unterzeichnet und erstmals eine weitere Vereinbarung unterzeichnet, die die künftige intensive Zusammenarbeit beider Kommunen im Bereich der Jugendhilfe beschreibt.

Kultur, Feiern und Besichtigungen

Programmpunkte sind außerdem diverse Gespräche, Besichtigungen und Veranstaltungen, z.B. eine Fotoausstellung besuchen, die für das Jubiläum installiert wurde. Aber auch die Teilnahme an der Feier „Rostow – eine multinationale Stadt“, das Sportfest oder die Besichtigung von Azow.

Das 40-jährige Jubiläum wird in die Feierlichkeiten anlässlich des Jahrestages der Gründung der Stadt Rostow am Don eingebettet sein. Traditionell nehmen daran auch Delegationen aus anderen Partnerstädten der russischen Metropole teil, wie Gera, Le Mans, Glasgow, Yerevan, Pleven, Gomel und Polis Crysochous.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung „Undemokratischer Willkürakt“
AfD-Fraktion fühlt sich im Rathaus abgeschoben – und klagt gegen Oberbürgermeister Sierau