Mittlerweile sind Familie Barrenbrügge, Hund "Snoopy" und ihr Pick-Up wieder vereint. Das hat aber lange gedauert und viel Geld gekostet. © Stephan Schütze
Wegen Pandemie-Ausbruch

Dortmunder Familie aus Traumurlaub zurückgeholt – jetzt muss sie bezahlen

Eine Familie aus Dortmund befand sich im Frühjahr 2020 auf Traumreise durch Amerika, als die Pandemie ausbrach und sie zurückgeholt werden musste. Nun muss sie für die Odyssee bezahlen.

Von Ost-Kanada durch Mittelamerika, dann die berühmte Fernstraße Panamericana hinunter bis nach Chile und Argentinien: So lautete der Plan von Familie Barrenbrügge aus Dortmund beim Antritt ihrer Traumreise im Frühjahr 2020. Bis Peru hatten sie es geschafft. Dann kam Corona – und damit endete ihr Trip mit dem Pick-Up durch Amerika.

Rückholaktion zum „fairen Preis“

Hund und Auto blieben vorerst zurück

Künftig plane die Familie, eher durch Europa zu reisen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
2000 in Heinsberg geboren, seit 2020 als freier Mitarbeiter bei den Ruhr Nachrichten. Ich studiere Journalistik und Politikwissenschaft in Dortmund. Mit 16 Jahren habe ich meine ersten Erfahrungen im Lokaljournalismus gemacht - und dort fühle ich mich zuhause.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.