5. Dortmunder Kakteentage zeigen exotische Pflanzen aus Nord- und Südamerika

Pflanzenschauhäuser Rombergpark

Kakteenliebhaber und Pflanzenfreunde sollten sich das Wochenende am 18. und 19. Mai im Kalender anstreichen. Denn dann finden im Rombergpark die fünften Dortmunder Kakteentage statt.

von Anika Hinz

Brünninghausen

, 06.05.2019, 19:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Schaubeet des vergangenen Jahres zeigt bunte, blühende Kakteen.

Das Schaubeet des vergangenen Jahres zeigt bunte, blühende Kakteen. © privat

Bereits zum fünften Mal finden am 18. und 19. Mai (Samstag und Sonntag) die Dortmunder Kakteentage in den Pflanzenschauhäusern des Botanischen Gartens im Rombergpark statt. Highlight der Veranstaltung ist das sogenannte Schaubeet mit 100 bis 150 Pflanzen. „Dazu schütten wir Sand auf und verteilen unsere blühenden Sammlerstücke auf der ganzen Fläche“, erklärt Ulrich Hoya. Er ist Vorsitzender der Dortmunder Ortsgruppe der Deutschen Kakteengellschaft, die die Veranstaltung seit 2015 organisiert.

„Wir wurden damals vom Leiter des Rombergparks angesprochen, ob wir nicht eine Kakteenausstellung machen wollen. Immerhin gab es sowas schon mit Orchideen“, sagt er. Gesagt, getan - mittlerweile finden die Dortmunder Kakteentage seit vier Jahren statt.

Exotische Kakteen vom anderen Ende der Welt

„Die Besucher waren immer begeistert. Vor allem die Kinder zeigten viel Interesse an den stacheligen Pflanzen“, sagt Hoya. Zu den Besuchern der Vorjahre zählten neben Kakteenkennern und Pflanzenliebhabern auch Fotografen, die die bunten Pflanzen ablichten wollten.

„Die Veranstaltung ist für alle, die etwas Spezielles suchen“, so Hoya. Deswegen gäbe es in diesem Jahr auch zum ersten Mal einen Kakteenhändler, bei dem Interessierte neue Pflanzen erwerben können. Der Eintritt zu den Dortmunder Kakteentagen kostet 2,50 Euro. Geöffnet ist an beiden Tagen von jeweils 10 bis 18 Uhr.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt