Dortmunder Regisseur sucht Hauptdarsteller für neuen Kinofilm

Casting im U-Turm

Wer ist jung und will Filmstar werden? Der Dortmunder Kult-Regisseur Adolf Winkelmann sucht für seinen neuen Film einen jugendlichen Hauptdarsteller. Im U-Turm wird es ein öffentliches Casting geben. Was steckt hinter diesem Projekt? Wir beantworten an dieser Stelle die fünf wichtigsten Fragen.

DORTMUND

, 22.02.2015, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Adolf Winkelmann lädt am Samstag zum Casting ins Dortmunder U ein.

Adolf Winkelmann lädt am Samstag zum Casting ins Dortmunder U ein.

Worum geht es im Film?

Ein Sommer im Ruhrgebiet der 1960er-Jahre. Die Schlote der Stahlwerke rauchen noch. Die Zigarette gilt nicht als gesundheitsschädlich und die Currywurst als nahrhaft. Vor dieser Kulisse erzählt Winkelmann („Jede Menge Kohle“, „Nordkurve“, „Contergan“) die Geschichte des zwölfjährigen Bergarbeiter-Sohns Julian, der mit den Verlockungen und Gefahren der Erwachsenenwelt konfrontiert wird.

Wer spielt mit? 

Die Dreharbeiten zu der Verfilmung des gleichnamigen Romans „Junges Licht“ sind in diesem Sommer in Dortmund und Bottrop. Peter Lohmeyer („Das Wunder von Bern“), Charly Hübner („Das Leben der anderen“) und Nina Petri („Lola rennt“) spielen mit.

Welche Rolle ist noch nicht besetzt?

Adolf Winkelmann und der Dortmunder Caster Gregor Weber suchen nun nach jungen Talenten aus dem Ruhrgebiet, die die Kinder- und Jugend-Hauptrollen übernehmen werden. Bis zu 30 Drehtage in den Sommerferien stehen an.

Wann findet das Casting statt?

Wer sich berufen fühlt, sollte am Samstag (28. Februar), zwischen 11 und 15 Uhr, zum kostenlosen Casting ins Dortmunder U kommen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Was muss ich für die Rolle können?

„Wir suchen zum einen nach 11- bis 18-jährigen, deutsch aussehenden Jungs, die unsere Hauptfigur Julian und die gegnerische Jungen-Bande darstellen", sagt Caster Gregor Weber. „Julians kleine Schwester soll von einem circa fünf- bis achtjährigen Mädchen gespielt werden. Schließlich brauchen wir noch ein 15 bis 18 Jahre altes Mädchen, das unserem Hauptdarsteller den Kopf verdreht.“ Die Kinder und Jugendlichen, so Weber, sollten gemäß der Geschichte aus dem Ruhrgebiet kommen. Merkmale wie Haarfarbe, Aussehen und Statur seien erst mal zweitrangig. Eines aber sollten die jungen Bewerber auf jeden Fall mitbringen: Spielleidenschaft und Spaß an der Sache. 

Lesen Sie jetzt