Doch keine „Shopping Queen“-Folgen aus Dortmund? – VOX äußert sich

Programmänderung

In dieser Woche sollten Folgen der Sendung „Shopping Queen“ aus Dortmund ausgestrahlt werden. Doch spontan nahm sie der Sender VOX aus dem Programm. Hier ist die Begründung der Mediengruppe.

Dortmund

, 08.05.2020, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Jahr 2016 feierte Moderator Guido Maria Kretschmer die 1000. „Shopping Queen“-Folge. Fans der Dortmunder Folgen müssen sich jedoch noch etwas gedulden.

Im Jahr 2016 feierte Moderator Guido Maria Kretschmer die 1000. „Shopping Queen“-Folge. Fans der Dortmunder Folgen müssen sich jedoch noch etwas gedulden. © dpa

Dortmunder Fans der Doku-Soap „Shopping Queen“ hatten sich auf die Folgen in dieser Woche ganz besonders gefreut, denn Episoden aus Dortmund sollten ausgestrahlt werden. Jedoch änderte der Sender VOX spontan sein Programm und verschob die Folgen bis auf Weiteres.

Jetzt lesen

Seit 2012 wird die Sendung rund um Star-Designer Guido Maria Kretschmer montags bis freitags auf VOX ausgestrahlt. Jeweils fünf Frauen bekommen die Aufgabe, sich zu einem zuvor genannten Thema zu kleiden – mit einem Budget von 500 Euro innerhalb von vier Stunden. Am Ende jeder Woche wird die Kandidatin mit dem gelungensten Outfit zur „Shopping Queen“ gekrönt.

Folgen verschoben, Nachholtermin noch offen

Bereits 2019 wurden Folgen in Dortmund gedreht, unter anderem mit der 34-jährigen Nagelstudio-Besitzerin Derya Eschhold aus Datteln. Die Dattelner Morgenpost berichtet, die Ausstrahlung der Folgen sei zunächst für den März geplant gewesen, danach für diese Woche vom 4. bis 9. Mai. Ohne Ankündigung seien die Dortmunder Episoden nun erneut verschoben worden.

„Die Dortmund-Woche wurde aus programmplanerischen Gründen verschoben. Die Folgen werden auf jeden Fall ausgestrahlt“, äußerte die Mediengruppe RTL gegenüber der Dattelner Morgenpost. Ein neuer Termin für die Dortmunder Folgen stehe noch aus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt