Claudio Hoffmann (l., 28) aus Dortmund wird am Donnerstag (3.12.) gegen Teddy Teclebrhan in einer neuen Pro-Sieben-Show antreten. © Pro Sieben
"Teddy gönnt dir"

Dortmunder spielen in neuer Pro-Sieben-Show um bis zu 10.000 Euro

In der neuen Pro-Sieben-Spielshow „Teddy gönnt dir“ geht es für gleich zwei Dortmunder um viel Geld: Bis zu 10.000 Euro können sie gewinnen. Die beiden Kandidaten kennen sich bestens.

Die neue Pro-Sieben-Show „Teddy gönnt dir” verleiht dem Wort “Verlierer” eine ganz neue Bedeutung. Der titelgebende Comedian Teddy Teclebrhan hat seine neue Show vom Sender nämlich nicht etwa deshalb bekommen, weil er in der Vergangenheit so sehr mit guten Spielleistungen geglänzt hätte.

Ganz im Gegenteil: Im September 2019 lieferte Teclebrhan eine außergewöhnlich bescheidene Leistung in einer Folge der „Schlag den Star“-Reihe ab und verlor gegen den Sänger Max Mutzke mit einem Punktestand von 62:4.

„Sollte ein Kandidat in der neuen Show gegen Teddy verlieren, gewinnt er nicht nur kein Geld, sondern ist auch noch die größte Null im Universum”, heißt es von Pro-Sieben zur neuen Show.

Eine Drucksituation, der sich in der Premieren-Sendung am Donnerstag (3.12.) um 20.15 Uhr auch Claudio Hoffmann (28) aussetzen wird. Der Dortmunder Student wird in der etwa zweistündigen Spielshow gegen Teddy antreten.

Dortmunder Kandidaten sind ein Paar

„Seitdem ich weiß, dass ich für die Show ausgewählt wurde, wimmelt es auf meinem Handy von Quizzapps”, sagt Hoffmann. “Ob mir das als Vorbereitung tatsächlich etwas nützen wird, bleibt aber wohl leider abzuwarten.”

In einer weiteren Show eine Woche später am 10. Dezember wird ebenfalls eine Dortmunderin antreten – und zwar Claudios Freundin Kateryna Bilaya (32). Sie habe sich unabhängig von Claudio beworben, sagt Bilaya. „Ich kann gerade in diesen Zeiten natürlich vor allem das winkende Preisgeld gut gebrauchen”, sagt die Studentin.

Auch Katja Bilaya (32) aus Dortmund gehört zu den Kandidaten. Sie wird am 10.12. um 20:15 gegen Teddy antreten. © Prosieben © Prosieben

In zehn Spielrunden pro Folge soll Herausforderer Teddy gegen die jeweils zehn Kandidaten antreten. Entscheidet ein Kandidat den Wettbewerb für sich, darf er sich über 1000 Euro freuen. Gewinnt Teddy das Spiel, werden die 1000 Euro zur nächsten Runde addiert. Somit wäre theoretisch für den zehnten Kandidaten ein Preisgeld von 10.000 Euro möglich.

Moderiert wird die Sendung von Steven Gätjen, der unter anderem schon bei “Schlag den Raab” durch die Sendung führte.

Heiratsantrag bei „Wer wird Millionär“

Schon häufig machten Dortmunder in TV-Spielshows auf sich aufmerksam. Im Mai sorgte etwa der Dortmunder Thomas Berg für Schlagzeilen, als er bei der RTL-Show „Wer wird Millionär“ 16.000 Euro gewann – jedoch nicht wegen des eher durchschnittlichen Preisgeldes, sondern weil Berg danach seiner Freundin vor laufenden Kameras einen Heiratsantrag machte.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt