Dortmunder starb bei Motorradunfall

DORTMUND Ein 57-Jähriger aus Dortmund starb am Samstag Mittag bei einem Motorradunfall im benachbarten Waltrop.

von Von Oliver Volmerich

, 27.01.2008, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nicht mehr zu retten war der 57-jähriger Fahrer dieses Motorrads. Auch die Hilfe durch den Rettungshubschrauber kam zu spät.

Nicht mehr zu retten war der 57-jähriger Fahrer dieses Motorrads. Auch die Hilfe durch den Rettungshubschrauber kam zu spät.

Der Motorradfahrer fuhr gegen 13.30 Uhr von Lünen-Brambauer kommend auf der Brambauer Straße in Richtung Waltrop. Als ein vor ihm fahrender PKW links abbiegen wollte, prallter er nach Angaben der Polizei frontal in die linke Seite des Wagens. Motorrad und Fahrer flogen durch die Luft. Der 57-Jährige wurde über die Fahrbahn geschleudert und prallte gegen einen Baum.

Eine Krankenschwester und ein Sanitäter, die Insassen eines nachfolgenden Autos fahren, leisteten sofort Erste Hilfe. Die Wiederbelebungsversuche waren allerdings erfolglos. Der Motorradfahrer starb noch an der Unfallstelle. Ein Sachverständiger untersucht nun den Unfallhergang.

Lesen Sie jetzt