Wilo ist im Rahmen einer Online-Gala mit einem renommierten Umweltpreis ausgezeichnet worden. In verschiedenen Kategorien haben sich für den Preis 8000 Unternehmen aus ganz Deutschland beworben. Gewürdigt wurden in diesem Jahr unternehmerische Vorbilder in Zeiten der Corona-Pandemie. © Dariusz Misztal
Wirtschaft

Dortmunder Unternehmen Wilo als Klimaschutz-Pionier ausgezeichnet

Der Dortmunder Technologiespezialist ist mit einem bedeutenden Preis für sein Engagement gegen die Klimakrise ausgezeichnet worden. Gewürdigt werden die weltweiten Anstrengungen des Unternehmens.

Was den Einsatz für den Klimaschutz angeht, spielt ein Dortmunder Technologie-Unternehmen jetzt ganz offiziell in der deutschen Spitzengruppe mit. Der Pumpenhersteller Wilo holte einen begehrten Umweltpreis ins Ruhrgebiet.

Im Rahmen einer Online-Gala wurde Wilo mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis (DNP) in der Kategorie „Klima“ ausgezeichnet. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis honoriert Unternehmen, bei denen Nachhaltigkeit Teil des Geschäftsmodells ist.

„Wir sind stolz, dass ein Industrieunternehmen als Klimaschutzpionier ausgezeichnet worden ist. Dies ist ein starkes Signal und ein Beleg dafür, dass wir ein Klimaschutzunternehmen sind“, so der Vorstandsvorsitzende der Wilo Gruppe, Oliver Hermes.

Besserer Zugang zu sauberem Wasser

Wilo gilt als einer der führenden Anbieter von Pumpen und Pumpensystemen für die Gebäudetechnik, die Wasserwirtschaft und die Industrie. Nachhaltigkeit ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Bis zum Jahr 2025 soll beispielsweise 100 Millionen Menschen ein besserer Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht werden. „Unsere Produkte, Systeme und Lösungen tragen dazu bei, Menschen auf der ganzen Welt auf intelligente, effiziente und klimafreundliche Weise mit Wasser zu versorgen“, sagt Oliver Hermes.

Die Verantwortlichen des Nachhaltigkeitspreises, um den sich in verschiedenen Kategorien über 8000 Unternehmen und Einrichtungen bewarben, sehen 2020 als Jahr des Wandels. Mehr denn je seien in diesen Zeiten unternehmerische Vorbilder gefragt, die den Wandel voranbringen und die Krise als Chance für echte Transformation nutzen. Wilo sei so ein Vorbild.

„Das Weltklima braucht Pioniere. Wir haben bei Wilo den Anspruch, nicht nur das Thema Energieeffizienz voranzutreiben, sondern zugleich ein Klimaschutz- und digitaler Pionier zu sein. Dies in dem festen Glauben, dass die digitalsten und smartesten Produkte auch immer die intelligentesten sind. Wir sind davon überzeugt, dass die intelligentesten Produkte auch die energieeffizienten sind.“, erklärt Oliver Hermes.

Wilo beschäftigt weltweit 8000 Mitarbeiter

Nach wie vor sei Klimaschutz eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit, auch wenn die Corona-Krise den gesellschaftspolitischen Diskurs bezüglich der weltweiten Umwelt- und Klimapolitik in den vergangenen Monaten kurzfristig überlagert habe.

Weltweit sind für Wilo 8000 Mitarbeiter tätig, die „das Thema Nachhaltigkeit hochhalten“. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird von einer Stiftung in Kooperation mit der Bundesregierung, Wirtschaftsvereinigungen und anderen Organisationen vergeben.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.