Dortmunder Volksbank schließt fast alle Filialen

Coronavirus

Wegen des Coronavirus macht die Dortmunder Volksbank ab Mittwoch sämtliche Filialen dicht – nur eine Stelle bleibt geöffnet. Auf Geld müssen Kunden dennoch nicht verzichten.

Dortmund

17.03.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Volksbank schließt wegen des Coronavirus alle ihre Filialen in Dortmund.

Die Volksbank schließt wegen des Coronavirus alle ihre Filialen in Dortmund. © dpa

Die Dortmunder Volksbank wird ab Mittwoch (18.3.) fast sämtliche Filialen schließen. Die Hauptstelle an der Betenstraße bleibt hingegen für den Kundenverkehr geöffnet.

„Bereits Ende Februar haben wir einen internen Krisenstab rund um das Thema Corona-Virus eingerichtet und die Lage intensiv beobachtet“, erläutert Martin Eul, Vorstandsvorsitzender der Dortmunder Volksbank. Nach Rücksprache mit verschiedenen Experten sei man zu dem Ergebnis gekommen, dass die Schließung der Filialen aktuell alternativlos ist.

Onlinebanking und kontaktlos zahlen

Auf den Zahlungsverkehr und die Versorgung mit Bargeld an den SB-Automaten der Bank haben die Schließungen der Filialen keinen Einfluss. Kunden sollen laut Eul vermehrt Onlinebanking sowie die Kontaktlos-Funktion ihrer EC-Karte nutzen. Zudem steht man per E-Mail oder telefonisch unter der 0800-4444-454 zur Verfügung.

Die beschlossenen Maßnahmen gelten bis auf Weiteres, heißt es in der Mitteilung der Volksbank. Zusätzlich beobachte der Krisenstab der Bank die Lage intensiv und stehe weiterhin in Kontakt mit Experten. „Als Gemeinschaft müssen wir es jetzt dem Virus so schwer wie möglich machen, sich zu verbreiten. Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz ist auch kein Mut“, so Eul.

Lesen Sie jetzt