Bildergalerie

Dortmunderin macht aus alten Flaschen Deko

Kathrin Siegrist macht aus alten Dingen Deko-Artikel. Mit der im DIY-Bereich (Do it yourself) beliebten Servietten-Technik verpasst sie Flaschen in kürzester Zeit eine neue Optik. Unsere Fotostrecke zeigt, wie es geht.
04.12.2019
/
Alles lässt sich laut Kathrin Siegrist verwenden. Als Grundlage benötigt man:
einen Gegenstand, den man aufhübschen möchten, Motiv-Servietten, Servietten-Kleber, Flachpinsel, weiße Acrylfarbe oder Strohseide. Zum Verzieren natürlich Dekorationselemente wie Glitzer oder Aufkleber. Mit Geschick lässt sich dann eigentlich alles verzieren, erzählt die 36-Jährige aus Aplerbeck. © Rüdiger Barz
Servietten immer reißen, nicht schneiden, empfiehlt Siegrist. "Die Kanten werden dadurch weicher, das sieht schöner aus." Damit die Serviette keine Falten schlägt, sollte man sie zuvor auf die passende Größe bringen. Die oberste Motivschicht wird vorsichtig abgelöst, kleinere Bildelemente kann man entsprechen ausreißen. "Hier ist Fingespitzengefühl gefragt."© Rüdiger Barz
Überwiegend nutzt Siegrist Flaschen. "Ich spreche auch Leute direkt am Glascontainer an, ein entsprechender Zettel hängt bei uns im Hausflur." Die Flaschen, es gehen auch andere Gegenstände, müssen gut gereinigt und trocken sein. Anschließend wird die Außenseite mit dem speziellen Kleber, den es im Bastelbedarf gibt, gleichmäßig bestrichen.© Rüdiger Barz
Das Servietten-Motiv wird auf die Kleberschicht aufgelegt und mit dem Flachpinsel glattgestrichen. Da die aufgelegte Serviette anschließend kaum noch verschoben werden kann, sollte genau gearbeitet werden. Mögliche Blasen streicht man zum Rand hin aus. Das DIY-Kunstwerk muss danach rund eine Stunde trocknen. Danach geht es mit dem Verzieren weiter.© Rüdiger Barz
Glitzer, bunte Farben, Bast oder bunte Bänder - zum Verzieren kann man fast alles verwenden. "Das Schöne an meinem Hobby ist, dass es einfach ist und wenig kostet, aber viel Freude bereitet", sagt die Dortmunderin. Einen Grundstock an Materialien hat man schon für circa 50 Euro zusammen. "Meine Werke sind nicht zu verkaufen, sie werden im Freundeskreis verschenkt."© Rüdiger Barz
Die Servietten-Technik ist auch für Holz oder Kerzen, eigentlich für so ziemlich jeden Gegenstand, geeignet. Die Vorbereitungen sind dann immer etwas anders. Für Tipps und Tricks rund um das Hobby oder auch die Gründung einer Bastelgruppe hat die junge Bastlerin ein offenes Ohr. Wer Fragen hat, kann sich per E-Mail an kathsieg@gmail.com an sie wenden.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz
Mit der Servietten-Technik kreiert Kathrin Siegrist aus alten Flaschen Dekoration.© Rüdiger Barz