Bildergalerie

Dortmunds erstes Geburtshaus

Kein Kreißsaal und kein Klinikbetrieb: Samstag (3.10., 11 bis 14 Uhr) eröffnet Dortmunds erstes Geburtshaus in Brünninghausen. Die Hebammen rechnen mit bis zu 100 Babys pro Jahr.
01.10.2009
/
Claudia und Linus Klems nach der Babymassage in der Hebammenpraxis.© Foto: Peter Bandermann
Untersuchungszimmer in der Hebammenpraxis.© Foto: Peter Bandermann
In der Hebammenpraxis: Links Technik, rechts Natur das Hörrohr.© Foto: Peter Bandermann
Die Babywaage.© Foto: Peter Bandermann
Groß und gemütlich: ein Geburtszimmer mit Blick in den Garten.© Foto: Peter Bandermann
Ein Bett im Geburtshaus: Die Bettgeburt in Rückenlage ist aber eher selten.© Foto: Peter Bandermann
Wie Zuhause: Das "grüne" Geburtszimmer ist persönlich eingerichtet.© Foto: Peter Bandermann
So viel Technik: der Wehenschreiber.© Foto: Peter Bandermann
Das Badezimmer.© Foto: Peter Bandermann
Gemütlich soll's sein.© Foto: Peter Bandermann
Nett eingerichtet: ein Geburtshaus-Zimmer.© Foto: Peter Bandermann
Stefanie Auner mit Tochter Lucy auf dem Arm: Die Mutter von jetzt zwei Kindern würde ins Geburtshaus und nicht in die Klinik gehen.© Foto: Peter Bandermann
Kursus in der Hebammenpraxis.© Foto: Peter Bandermann
Babybilder im Hausflur des Geburtshauses.© Foto: Peter Bandermann
Babywaage aus früheren Zeiten.© Foto: Peter Bandermann
Dortmund erhält das erste Geburtshaus: An der Hagener Straße in Brünninghausen eröffnen Sarah Brummelte (Foto) und Julia Weinand am 3. Oktober von 11 bis 14 Uhr das "Geburtshaus Dortmund".© Foto: Peter Bandermann