Dortmunds Handwerker in Hochstimmung

Konjunkturumfrage

Das heimische Handwerk hat derzeit besonders goldenen Boden unter den Füßen: Am Mittwoch präsentierte die Handwerkskammer (HWK) die besten Zahlen seit Beginn der Konjunkturberichterstattung.

DORTMUND

von Von Susanne Riese

, 30.03.2011, 16:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei den Handwerkernbrummt derzeit die Konjunktur.

Bei den Handwerkernbrummt derzeit die Konjunktur.

Den deutliche Aufschwung erklärt Schröder vor allem mit der gestiegenen Binnennachfrage. „Die Stimmung unter den Verbrauchern ist wieder optimistisch. Das wirkt sich im Handwerk entscheidend aus.“Das hohe Niveau ziehe sich durch alle Gewerke, schilderte Wilhelm Hicking, Stellv. Hauptgeschäftsführer. Selbst im Baugewerbe sind 85 Prozent (2010: 68 %) mit ihrer Geschäftslage zufrieden. Dass die Unternehmen eine anhaltende Nachfrage erwarten, zeigt sich auch an den erwarteten Investitionen und Neueinstellungen.

Mehr als 90 Prozent gehen von gleichbleibenden oder steigenden (10 %) Beschäftigtenzahlen aus, 19 Prozent von höheren und 66 Prozent von gleich hohen Investitionen aus (Vorjahr: 9 und 54 %). Rund ein Fünftel berichtet von steigenden Umsätzen und Auftragszahlen, wobei die weitaus meisten (rd. 80 %) von einer anhaltend positiven Entwicklung in den Bereichen ausgehen. Allerdings erfolgte die Befragung vor dem Japan-Erdbeben, das die Wirtschaftsstimmung etwas getrübt haben könnte.

Lesen Sie jetzt