Drei Festnahmen nach Angriff auf Jugendliche

Staatsschutz ermittelt

Nach einem Angriff von drei brutalen Schlägern auf eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen hat die Polizei am Freitagvormittag die mutmaßlichen Täter gestgenommen. Sie hatten 12- bis 15-jährige Jungen getreten und geschlagen sowie fremdenfeindliche Parolen gerufen.

SÖLDE

14.10.2011, 16:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dort angekommen, erhielten sie Tritte und Schläge für ihre Hilfsbereitschaft: Drei Männer kamen aus dem Haus und reagierten mit Gewalt auf die jungen Helfer. Einer der Jungen erhielt einen gezielten Tritt in den Körper, sein Freund musste mehrere Faustschläge ins Gesicht hinnehmen. Die Opfer dieses Angriffs haben ausländische Eltern und damit ausländisches Aussehen. Wohl deshalb skandierten die Täter beleidigende Parolen, die von der Polizei als verfassungsfeindlich eingestuft werden. 20 Minuten nach den Schlägen gegen die Frau verständigten sie die Polizei.

Der Staatsschutz nahm die Schläger am Freitagvormittag fest. Den Ermittlern waren die Schläger bisher nicht als Mitglieder der Dortmunder Neonazi-Szene bekannt.

Lesen Sie jetzt