Drei junge Frauen bei Verkehrsunfall auf der A2 verletzt

Hubschraubereinsatz

Bei einem Verkehrsunfall auf der A2 wurden am Samstag drei Frauen verletzt. Eine von ihnen musste mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

Dortmund

18.05.2020, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Ein Rettungshubschrauber im Einsatz. © dpa (Symbolfoto)

Bei einem Unfall auf der A2 am Samstagmorgen (16.5.) wurden drei junge Frauen verletzt, eine von ihnen so schwer, dass sie mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Das berichtet die Polizei Dortmund.

Der Unfall sei gegen 11 Uhr auf der A2 in Richtung Hannover zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Lanstrop und Kamen/Bergkamen passiert. Im Fahrzeug haben sich der 20-jährige Fahrer sowie drei junge Frauen im Alter von 19 und 20 Jahren befunden.

Nach Reifenschaden Kontrolle verloren

Nach ersten Erkenntnissen habe der Fahrer wegen eines Reifenschadens die Kontrolle über das Auto verloren. Daraufhin sei er gegen eine Leitplanke geprallt und von dort auf den Seitenstreifen geschleudert. Weitere Fahrzeuge seien nicht an dem Unfall beteiligt gewesen.

Eine 20-jährige Frau aus Oberhausen sei schwer verletzt worden und von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen worden. Die beiden anderen Frauen seien bei dem Unfall leicht verletzt worden.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen, weil, so berichtet die Polizei, der Verkehr nur über den linken Fahrstreifen geführt werden konnte. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

Lesen Sie jetzt