Drei Männer attackieren Familie mit Kind - Zwei Polizisten verletzt

Gefährliche Körperverletzung

Weil er sie nicht in sein Wohnhaus lassen wollte, haben drei Männer einen 34-jährigen Dortmunder und dessen Familie attackiert. Auch zwei Polizisten wurden verletzt.

Nordstadt

19.08.2019, 14:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Drei Männer attackieren Familie mit Kind - Zwei Polizisten verletzt

Zwei Beamte der Polizei wurden durch den Widerstand eines 20-Jährigen aus Moers verletzt. © picture alliance/dpa

Die Polizei hat am Samstag (17. August) drei Männer nach einer gefährlichen Körperverletzung festgenommen. Die Männer hatten nach Erkenntnissen der Polizei gegen 18 Uhr versucht, ein Haus in der Schleswiger Straße zu gelangen. Sie gaben an, dort einen Bekannten besuchen zu wollen. Zeitgleich kam ein 34-jähriger Hausbewohner, seine Frau und deren Kind nach Hause. Der 34-Jähroge verweigerte den Fremden den Zutritt zum Haus.

Frau und Kind geschubst

Die Männer sollen daraufhin die Frau und das Kind zur Seite geschubst und den Dortmunder unvermittelt geschlagen haben. Zeugen berichten, dass sie den 34-Jährigen auch getreten haben, als er schon am Boden lag.

Als die Polizei bei ihrer Ankunft die drei tatverdächtigen Männer festnehmen wollte, leisteten diese zum Teil Widerstand. Ein 20-Jähriger aus Moers wollte die Beamten davon abhalten, einen 19-Jährigen aus Frankreich festzunehmen. Dabei wurden zwei Polizisten verletzt. Die Beamten mussten ambulant behandelt werden.

20-Jähriger in Gewahrsam genommen

Der ebenfalls beteiligte 19-jährige Bochumer sowie der 19-jährige Franzose konnten die Polizeiwache später wieder verlassen. Für den 20-Jährigen aus Moers endete der Einsatz in einer Gewahrsamszelle. Die Polizei ermittelt weiter.

Lesen Sie jetzt