Wir schauen, damit Sie nicht schauen müssen – Sophie Conrad begibt sich auf das Sofa und schaut die Dschungelprüfung. Im Fokus: Die Dortmunder Kandidatin Christina Dimitriou. © Sophie Conrad
Sophie im Dschungelfieber

Dschungelcamp-Premiere – Wo ist die Dortmunder Kandidatin Christina?

Das RTL-Dschungelcamp ist in seine Corona-Ausgabe 2021 gestartet - mit dabei: die Dortmunderin Christina. Zur Premiere erlebte unsere TV-Kritikerin Sophie jedoch eine herbe Enttäuschung.

Es geht wieder los: „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ lässt seit Freitag wieder wie gewohnt um 22.15 Uhr auf RTL schaudern.

In diesem Jahr werden nicht nur die Dschungel-Prüfungen coronabedingt in anderer Form stattfinden. Umso reizender für die 12 Kandidaten: Sie kämpfen um das „goldene Ticket“ in das wahre Dschungelcamp – im Jahr 2022!

Tiny House: Drei Kandidaten für drei Tage

Die neue Staffel des Dschungelcamps heißt nicht ohne Grund „Dschungelshow“ – weder Camp noch Australien und auch keine 12 Kandidaten, die aufeinander hocken.

Dafür aber reichlich Rückblicke in die vergangenen Staffeln und ein sogenanntes Tiny House – in dem drei Kandidaten auf engstem Raum sind. So fängt die neue Staffel eher spannungslos als skandalös an.

Wer bisher noch keinen Auftritt hatte, ist die Dortmunder Kandidatin: Christina Dimitriou, bekannt aus „Temptation Island“ und für unverfrorene Hemmungslosigkeit, durfte ihr Talent noch nicht unter Beweis stellen.

Der Grund: Das Konzept der Sendung sieht vor, dass zunächst nur drei Kandidaten im Tiny House wohnen. Für drei Tage kämpfen sie in den Einzug ins Halbfinale. Anschließend ziehen die nächsten drei Kandidaten ein. Daher war nicht nur die Dortmunderin nicht zu sehen.

Steckbrief (0-10) – Folge 1: So schlägt sich Christina

  • Ekelfaktor: 0
  • Gewinnchance: 0
  • Zickenkrieg-Faktor: 0
  • Beliebtheit im Camp: 0
  • Beliebtheit beim Publikum: 0
  • Skandalfaktor: 0
  • Tränen vergossen: 0

Da die Dortmunderin Christina Dimitriou bisher noch nicht zusehen war, ist ihr Steckbrief bisher noch trostlos.

Weiter geht es am Samstag (16.1.) um 22.15 Uhr auf RTL. Wir werden jedoch erst am Montag wieder einschalten – in der Hoffnung, dass dann Christina auftaucht.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1999 in Dortmund geboren und aufgewachsen. Seit 2017 Medienwissenschafts- und Sowi-Studentin an der RUB. Nach zwei Jahren im Fernsehjournalismus, 2020 auch bei den Ruhr Nachrichten. Im Regionaljournalismus möchte ich über Geschehnisse und Menschen aus unmittelbarer Nähe berichten, so wie über das was sie und uns bewegt.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.