Schnee und Eis

DSW21: Viele Außenbezirke wieder angebunden – 15 Buslinien in Betrieb

Bei anhaltend schwierigen Straßenverhältnissen arbeitet DSW21 weiter daran, das Bus- und Stadtbahnangebot wieder auszuweiten. Am Donnerstag nahmen einige Linien ihren Betrieb wieder auf.
Die U43 fährt aktuell nur zwischen Westentor und Lippestraße. Zudem bietet sich für die U43 eine Alternative auf der Schiene an, © Ruhland

Im Kampf gegen Wetter- und Straßenverhältnisse konnte DSW21 im Laufe des Donnerstags (11.2.) einige Teilerfolge verbuchen: Mit Ausnahme der U42 (Grevel), U43 (Dorstfeld) und U44 (Marten und Westfalenhütte) sind alle Stadtbahn-Endhaltestellen und damit die entsprechenden Außenbezirke wieder angebunden – in einigen Fällen über einen Schienenersatzverkehr mit Bussen. 15 reguläre Buslinien fahren zudem weitestgehend im normalen Takt.

„Wir werden auch am Freitag und am Wochenende nicht nachlassen und gegen diese Wetterbedingungen permanent ankämpfen. Dabei sind wir aber natürlich von den Straßenverhältnissen und den Räumarbeiten anderer abhängig. Mit einem vollständigen Normalbetrieb ist voraussichtlich in der ersten Hälfte der nächsten Woche zu rechnen“, gibt DSW21-Betriebsleiter Ralf Habbes einen Ausblick auf die nächsten Tage.

Streckenabschnitt Marten (U44) könnte am Freitag frei werden

Im Bereich Aplerbeck (U47) hatte DSW21 am Donnerstag zusätzlich zum Räumdienst der EDG eine externe Firma hinzugezogen, um die Spur für die Stadtbahn freizubekommen. Mit Erfolg: Die Endstelle Aplerbeck wird seit dem frühen Nachmittag wieder angefahren.

Voraussichtlich als Nächstes wird am Freitag der Streckenabschnitt Marten (U44) wieder regulär in Betrieb genommen werden können. „Unsere Kollegen und Kolleginnen gehen wirklich an ihre Grenzen. Denn es ist eine kräftezehrende Sisyphusarbeit, Meter für Meter weiter freizubekommen“, sagt DSW21-Betriebsleiter Ralf Habbes. Dabei reiche es nicht, allein die Gleise selbst von Schnee und Eis zu befreien, auch daneben müsse ausreichend Platz freigeräumt sein, damit die Fahrzeuge durchkommen.

Im Busbereich haben mittlerweile 15 Linien wieder ihren Betrieb aufgenommen. Da Nebenstraßen häufig noch nicht vollständig geräumt und immer noch in Teilen vereist sind, bleibt an vielen Stellen eine durchgängige Linienführung ausgeschlossen.

Räumpflicht der Grundstückseigentümer an Haltestellen

Zusammengeschobene Schneeberge und fehlende Wendemöglichkeiten für die Busse erschweren das Hochfahren des Linienbetriebs ebenfalls. DSW21 weist in diesem Zusammenhang auch nochmal auf die Räumpflicht der Grundstückseigentümer an den Haltestellen hin.

Das derzeitige Stadtbahnangebot in der Übersicht:

• U41 zwischen Clarenberg und Fredenbaum (von dort bis Brambauer Schienenersatzverkehr mit Bussen)

• U42 zwischen Hombruch und Schulte Rödding

• U43 auf dem Innenstadt-Abschnitt zwischen Westentor und Lippestraße (Schienenersatzverkehr zwischen Lippestraße/Reinoldikirche und Wickede)

• U44 zwischen Betriebshof Dorstfeld und Geschwister-Scholl-Straße

• U45/46 komplett

• U47 Aplerbeck bis Hafen (von dort Schienenersatzverkehr bis Westerfilde)

• U49 komplett

Zudem bietet sich für die U43/U44 eine Alternative auf der Schiene an, denn die zum Teil parallel verlaufende S-Bahn-Linie S4 hat ebenfalls den Betrieb wieder aufgenommen.

Im Busnetz werden zurzeit die folgenden Linien bedient:

410 (Huckarde – Derne)

411 (Fredenbaum – Derne)

417 (Logistikpark Westfalenhütte – Kirchderne)

420 (Derne – Aplerbeck)

423 (Grevel – Lanstrop)

424 (Lanstrop – Scharnhorst)

425 (Wickede – Scharnhorst)

427 (Scharnhorst – Hörde)

430 (Hörde – Schwerte)

440 (Aplerbeck – Germania)

450 (Schanze – Westfalenhallen)

451E (Impfshuttle Hörde Bhf – Impfzentrum)

471 (Oestrich – Bodelschwingh)

475 (Mengede – Hauptbahnhof) und

480 (Castrop-Rauxel-Ickern – Marten)

Die folgenden Linien werden voraussichtlich im Laufe des Freitagvormittags in Betrieb genommen:

432 (Hörde – Syburg)

433 (Hörde – Sommerberg)

434 (Hörde – Schwerter Wald)

Informationsmöglichkeiten

Aktuelle Infos sind unter www.bus-und-bahn.de (mobil: bub.mobi) zu finden. Informationen gibt es rund um die Uhr auch telefonisch unter 01806.504030 (20 Cent/Anruf aus dem deutschen Festnetz, mobil maximal 60 Cent/Anruf). Bitte beachten Sie, dass die Elektronische Fahrplanauskunft im Web sowie in der DSW21- und VRR-App in dieser Ausnahmesituation nur bedingt aussagekräftig sind.

ist.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.