E-Bikerin stößt gegen parkendes Auto und verletzt sich schwer

Unfall

Eine Dortmunderin hat sich am Sonntag bei einem Sturz mit ihrem E-Bike schwer verletzt. Der Unfall hatte auch Folgen für den Verkehr.

Dortmund

29.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Bei einem Unfall am Sonntag (28.7.) in Lütgendortmund hat sich die Fahrerin eines E-Bikes schwer verletzt.

Nach Zeugenangaben fuhr die 57-Jährige aus Dortmund gegen 13.55 Uhr auf der Lütgendortmunder Straße in Fahrtrichtung Osten, als sie aus bislang ungeklärter Ursache offenbar die Kontrolle verlor und stürzte. In Höhe der Hausnummer 51 stieß sie in der Folge gegen ein am Fahrbahnrand geparktes Auto.

Dortmunderin muss ins Krankenhaus

Ein Rettungswagen brachte die schwer verletzte Dortmunderin in ein Krankenhaus.

Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme war die Lütgendortmunder Straße im betroffenen Bereich gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Weiterer Unfall Anfang Juli

Bereits Anfang Juli ist ein Pedelec-Fahrer bei einem Unfall auf der B54 schwer verletzt worden. In Höhe der Anschlussstelle Rombergpark überquerte er die Abfahrt und übersah offenbar das von links kommende Auto eines 32-jährigen Herners.

Der Fahrradhelm, den der 54-Jährige zum Unfallzeitpunkt trug, verhinderte laut Polizei offenbar Schlimmeres.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Schlager-Festival in Wischlingen

Ärger nach Dortmund Olé: Darum liegt im Revierpark auch am Montag noch alles voller Müll