Eichenprozessionsspinner: Scharnhorster Seniorenbüro und Begegnungszentrum wieder geöffnet

Eichenprozessionsspinner

Der Eichenprozessionsspinner hatte auch das Seniorenbüro und das Begegnungszentrum an der Gleiwitzstraße 277 in Scharnhorst lahmgelegt. Seit Dienstag läuft der Betrieb wieder.

Scharnhorst

, 01.07.2019, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eichenprozessionsspinner: Scharnhorster Seniorenbüro und Begegnungszentrum wieder geöffnet

Nach dem Eichenprozessionsspinner-Befall lief der Betrieb im städtischen Begegnungszentrum sowie im Seniorenbüro Scharnhorst am Dienstag wieder normal. © Andreas Schröter

Weil einige Bäume im Umfeld von Begegnungszentrum und das Seniorenbüro in Scharnhorst-Ost vom Eichenprozessionsspinner befallen waren, blieben beide Einrichtungen am Montag geschlossen. Doch schon am Dienstag kam Entwarnung. Der Betrieb konnte wie gewohnt weitergehen.

Die Eichenprozessionsspinner leben gesellig und gehen in Gruppen von 20 bis 30 Individuen im „Gänsemarsch“ auf Nahrungssuche, daher der Name „Prozessionsspinner“. Die älteren Raupen ziehen sich tagsüber und zur Häutung in Raupennester (Gespinste), die bis zu einem Meter lang werden können, am Stamm oder in Astgabelungen von Eichen zurück. Ab dem dritten Stadium entwickeln sich bei den Larven Brennhaare mit Widerhaken, die ein Nesselgift, das Thaumetopoein, enthalten (Quelle: Wikipedia)

Lesen Sie jetzt