Ein Bauwagen mit Sauna gefällig? Ein Dortmunder Handwerker erfüllt besondere Kundenwünsche

mlzGeschäftsideen

Thorsten Jäschke baut in seinem Dortmunder Unternehmen Bauwagen um. Für den 49-Jährigen ist kein Wunsch so ausgefallen, dass er nicht umgesetzt werden könnte.

Dortmund

, 05.12.2019, 11:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wer an ein Leben in einem Bauwagen oder einem hölzernen Wohnwagen denkt, dem fällt zuerst wohl Peter Lustig aus der TV-Serie „Löwenzahn“ ein. Doch weit gefehlt. Solche außergewöhnlichen Vehikel findet man im Dortmunder Stadtteil Menglinghausen zuhauf.

Thorsten Jäschke und sein Team bauen vom Holz- über den Schäferwagen bis hin zum Foodtruck und Tinyhouse so ziemlich alles, was sich aus einem Bauwagen herstellen lässt. Auf Wunsch auch mit Blumenkästen an den Fenstern. Peter Lustig lässt grüßen.

Den ersten Bauwagen hat Thorsten Jäschke aus Eigeninteresse umgebaut

Der 49-jährige gelernte Kaufmann kam über das Hobby Camping zu seinem neuen Beruf. Er selbst besaß einen Wohnwagen, „doch den fand ich nicht wirklich interessant.“ Bei seiner Recherche nach möglichen Alternativen stieß er auf Bauwagen: „Doch auch die gefielen mir noch nicht so richtig gut.“

Und was macht ein Hobby-Heimwerker in solchen Fällen? Richtig: Er erwirbt einen gebrauchten Bauwagen und baut ihn nach seinen Vorstellungen um. Doch anstatt ihn anschließend selbst zu nutzen, verkaufte der Dortmunder den Prototypen 2015 wieder. Die Geschäftsidee war geboren.

Ein Bauwagen mit Sauna gefällig? Ein Dortmunder Handwerker erfüllt besondere Kundenwünsche

In der Menglinghauser Werkstatt wird gesägt, gehämmert, gestrichen. Die Mitarbeiter Thorsten Jäschkes müssen Allrounder sein. © Michael Schuh

In der Werkstatt auf dem Menglinghauser Bauernhof, wo Jäschkes Unternehmen „Schöne Bauwagen“ seinen Sitz hat, wird gesägt, gehämmert und gepinselt. Vier Mitarbeiter beschäftigt der Firmengründer inzwischen – doch es könnten durchaus mehr sein: „Wenn man welche finden würde.“

Der Fachkräftemangel ist auch in der Bauwagenbranche angekommen, zumal der 49-Jährige ganz spezielle Kräfte sucht: „Am besten Allrounder, die mit Holz ebenso arbeiten können wie mit Farbe und sich auch noch mit Elektrik auskennen. Und sie müssen sich etwas zutrauen.“

Ein Bauwagen als mobile Kirche

Denn die Anforderungen sind so unterschiedlich wie die Wagen selbst. So bestellte eine christliche Gemeinde einen Bauwagen, der als mobile Kirche genutzt werden kann - Kirchturmspitze auf dem Dach inklusive. Der Kirchturm-Wagen hat zwar längst seinen Dienst angetreten, doch auf dem Hof vor der Werkstatt steht eine Reihe anderer Exemplare; machen haben die Schönheitskur schon hinter sich, andere warten noch aufs Facelifting. Und da der Platz inzwischen zu klein geworden ist, hat Jäschke einen weiteren Hof in Barop angemietet.

Ein Bauwagen mit Sauna gefällig? Ein Dortmunder Handwerker erfüllt besondere Kundenwünsche

Ein ganz besonderes Exemplar: Dass sein Bauwagen einmal als Sauna enden würde, hätte der Vorbesitzer vermutlich nicht gedacht. © Michael Schuh

Lieferte seine Firma anfangs nur Bauwagen, die per Lkw an ihren Platz gebracht werden mussten, wo sie dann als Gartenhäuschen, Waldkindergarten oder fest installierter Wohnwagen dienten, stellte sich schnell heraus, dass auch Modelle mit Straßenzulassung gefragt sind.

Auch diesen Wunsch erfüllen die Dortmunder, obwohl es noch erheblich ungewöhnlichere Anliegen gibt: Bauwagen als Pommesbude, mobiles Büro, gemütliches Wohnzimmer oder Sauna. Und eine ganz besondere Nasszelle hat er auch schon eingebaut, erinnert sich Jäschke: „Der Kunde wollte ein halbes Weinfass als Duschtasse. Das haben wir gemacht.“

Bauwagen-Preise liegen zwischen 5000 und 50.000 Euro

Ob nagelneu oder aufgepeppt, mit Straßenzulassung oder ohne: Die Kundenwünsche bestimmen den Preis, der von 5000 Euro für das preiswerteste Modell bis zu 50.000 Euro reichen kann. Luxus wie Fußbodenheizung kostet eben.

Doch welchen Vorteil hat so ein Vehikel verglichen mit einem Wohnwagen oder einem Gartenhäuschen? „Wohnwagen sind fast immer deutlich niedriger“, sagt Jäschke, „außerdem sind Bauwagen robuster.“ Und besitzen nicht zuletzt diesen Schuss Individualität.

Ein Bauwagen mit Sauna gefällig? Ein Dortmunder Handwerker erfüllt besondere Kundenwünsche

Im Gegensatz zu Wohnwagen können Bauwagen komplett nach Wunsch eingerichtet werden – gerne auch mit ganz normalen Wohnzimmermöbeln. © Michael Schuh

So kommen Kunden aus Hamburg, München oder Berlin nach Menglinghausen, um sich vorhandene Modelle anzuschauen oder ihre Pläne mit dem Dortmunder zu besprechen. Selbst nach Österreich, Italien und Mallorca hat Jäschke seine Bauwagen schon geliefert.

Auf der Baleareninsel können Touristen das gute Stück als Ferienunterkunft mieten. Spanische Nächte in einem Dortmunder Eigenbau – da kommt kein Heimweh auf.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt