Günna ist ein Dortmunder Original. © Dieter Menne
Glosse: Wenn Sie Günna fragen...

Ein Wunsch zu Weihnachten: Dat wir alle vonne Pandemie verschont bleiben

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: Ein besonderer Wunsch zu Weihnachten.

Hömma, Fritz, unsere Bräuche ham es in diesem verhexten Jahr verdammt schwer. Mit Ostern fing es an und St. Martin kann auch ein Lied davon singen abba nu siehts mitte drastische Zahlen von Neuinfizierte auch mit Weihnachten zappenduster aus.

Die wurschtelnden Politiker eiern noch rum ob wir dat Fest im Kreis unserer Liebsten feiern odda ob vielleicht doch wie früher die ganze Familie dazukommen darf. Wennse darf gibts garantiert strenge Regeln die wir einhalten müssen so wie wir am Nikolaustach bereits nen Vorgeschmack hatten.

Wegen dem Lockdown war der klassische Hausbesuch sehr schwierich bis unmöglich abba einfach ausfallen lassen iss für viele Doatmunda Familien keine Option gewesen denn die Blagen machen wahrhaftich genauso komplizierte Zeiten durch wie wir. Weil Nikolaus inne Wohnung genau genommen ne weitere Person aussem fremden Haushalt iss konnte der populärste Heilige im Rotmantel seine frohen Botschaften höchstens draussen vorde Haustür unta die Leute bringen und da wars auch kein Problem mittem gesetzlichen Mindestabstand von mindestens eine Bischofs-Stablänge.

Unterm Bart ne unbenutzte FFP 3 Maske

Dat die Nikolausmiete durch den Verzicht auf Knecht Ruprecht als seine zweite Begleit-Person dieses Jahr billiger wär iss ein Irrtum denn unterm Bart iss als Infektionsschutz ne unbenutzte FFP 3 Maske Pflicht und weisse Handschuhe im üblichen Nikolaus-Equipment müssen die Richtlinien für Säureschutz erfüllen und dat iss als Erschwerniszulage sehr teuer.

Wer mit der Zeit geht hatte sich einfach den Nikolaus digital bestellt und damit dat Event zwar nich livehaftich abba immerhin noch im eigenen Wohnzimmer aum TV-Schirm. So richtich mit gutem Sound dat die Kleinen auch ma stramm stehn wenn Nikolaus mit tiefe Stimme aussem goldenen Buch die vonne Eltern per WhatsApp geschickten Lobhudeleien und Missetaten vorliest.

Geschenke von Nikolaus-Lieferando

Die Geschenke wurden ganz State oft the Art von Nikolaus-Liferando gebracht odda noch analog von eingeweihte Nachbarn während der Santa Claus Streaming-Show vorde Wohnungstür gestellt. Abba wenn jetz nachem Lockdown-Light statt dem angedachten Jahresend-Lockdown sofort der knallhatte Blitz-Lockdown kommt wird dat ohne exakte Gebrauchsanweisung ob beide Videoschalte vom Weihnachtsessen mitte Familie wenigstens alle die Maske absetzen dürfen ein totales Chaos geben.

Hömma, Fritz, auf Weihnachten mit Hektik in übbafüllte Städte und den Fress und Stress mitte Mischpoke könntich dies Jahr echt verzichten und statt Geschenke unterm Baum hättich nur einen Wunsch: Dat wir alle vonne Pandemie verschont bleiben. Prost.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt