Einbruch in Getränkemarkt: Dortmunderin (34) vorläufig festgenommen

Polizeimeldung

In der Nacht zu Karfreitag (2.4.) verschaffte sich eine Dortmunderin Zugang zu einem Getränkemarkt im Klinikviertel. Die Dortmunderin wurde noch in derselben Nacht festgenommen.

Klinikviertel

, 05.04.2021, 15:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einbruch in Getränkemarkt: Dortmunderin (34) vorläufig festgenommen

In der Nacht zu Karfreitag (2.4.) brach eine Dortmunderin (34) in einen Getränkemarkt ein. Wenig später konnte die bereits polizeibekannte Frau festgenommen werden. © Andreas Wegener (A)

Eine 34-jährige Dortmunderin ist in der Nacht zu Karfreitag (2.4.) in einen Getränkemarkt an der Rheinischen Straße eingebrochen. Nur wenig später wurde sie von der Polizei Dortmund festgenommen - und war der Polizei offenbar bereits bekannt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei Dortmund sei die Dortmunderin gegen kurz vor 4 Uhr über eine Glasscheibe in den Laden eingedrungen. So heißt es in einer Pressemitteilung.

Dank des Hinweises eines Zeugen und des zügigen Eingreifens einer Polizeistreife konnte die Einbrecherin noch in Tatortnähe gestellt werden, heißt es weiter.

Die bereits polizeibekannte Frau stahl zehn Flaschen Spirituosen, welche anschließend sichergestellt worden seien. Zur Überprüfung der Haftgründe wurde die 34-jährige Tatverdächtige vorläufig festgenommen, teilt die Polizei Dortmund mit. Nun erwartet die Dortmunderin erneut ein Strafverfahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Am Karfreitag (2. April) kontrollierten Stadt und Polizei erneut die Raser-, Poser- und illegale Tuner-Szene, die sich in Dortmund trifft. Eine Bilanz vom „Car-Freitag“. Von Robin Albers

Lesen Sie jetzt