Einmal ist keinmal

22.05.2007 / Lesedauer: 2 min

Hörde CDU-Bezirksvertreter Olaf Heinrich freut sich darüber, dass der Hörder SC mit einem Kunstrasenplatz in die «Sportstätten-Entwicklungsplanung» der Stadt aufgenommen worden ist. Er fragt sich aber, warum der Stadtbezirk in der Liste der zu modernisierenden Sportplätze nur einmal aufgeführt ist. Der Dortmunder Westen z. B. ist darin sechs Mal vertreten, der Osten vier Mal. Über die «Sportstättenentwicklung» diskutiert die Bezirksvertretung Hörde heute ab 14.30 Uhr im Bürgersaal.

Lesen Sie jetzt